Dressur

Isabell Werth gewinnt auch den Grand Prix um den Preis der Firma Stihl

Stuttgart – „Isabells Erfolge in Stuttgart“ – Klappe die zweite: Zweiter Start, zweiter Sieg für die erfolgreichste Reiterin aller Zeiten…. Artikel lesen

Louisa Trippe
17.11.2018 1 min lesen
WERTH Isabell (GER), Emilio Stuttgart – German Masters 2018 Grand Prix de Dressage CDI4* Tour 17. November 2018 © www.sportfotos-lafrentz.de/Karl-Heinz Frieler

Stuttgart – „Isabells Erfolge in Stuttgart“ – Klappe die zweite: Zweiter Start, zweiter Sieg für die erfolgreichste Reiterin aller Zeiten.

Auf dem 12-jährigen Westfalen-Wallach Emilio, mit dem sie in der Weltrangliste den dritten Rang belegt, sicherte sich Isabell Werth (Rheinberg) am vorletzten Tag beim 34. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den FEI Dressur Grand Prix um den Preis der Firma Stihl. Bei dieser Qualifikation zum Grand Prix Special am Sonntag wurde das Paar vom internationalen Richtergremium mit 77.739 Prozentpunkten bewertet. Dafür gab es die goldene Schleife und 3.000 Euro Preisgeld. Die „Dressur-Königin“ hatte sich bereits am Freitag im Grand Prix der Kür-Tour durchgesetzt.

Zweite in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle wurde Team-Weltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) auf der in Holland gezogenen 14-jährigen Stute Zaire (74.457). Auch die drittplazierte Dorothee Schneider (Framersheim) stand bei den Weltreiterspielen im September in Tryon auf dem obersten Treppchen in der Mannschaftswertung. In Stuttgart ritt sie den zehn Jahre alten Hannoveraner Wallach Faustus und kam auf 73.413 Prozent.

Pressemitteilung