Isabell Werth auch im Juli dreifach an der Weltspitze

Mit ihren drei Pferden Weihegold, Emilio und Don Johnson ist Isabell Werth gleich dreifach in der Top Ten der weltbesten Dressurreiter vertreten. Ihren ersten Platz mit „Weihe“, wie die Oldenburger Stute liebevoll genannt wird, wird Werth so schnell niemand streitig machen. Der zweite Platz liegt formal in den Händen von Laura Graves aus den USA und Verdades. Die Amerikanerin liegt aber punktgleich auf mit Werth und ihrer Nummer „1b“ Emilio auf dem dritten Platz.

Sönke Rothenberger, Dorothee Schneider und Helen Langehanenberg haben es ebenfalls unter die besten zehn geschafft. Jessica von Bredow-Werndl liegt auf Platz elf knapp dahinter.

Hier geht es zur Weltrangliste vom 30.06.2018