Hexagon’s Zodinde an ungarische Amazone verkauft

Der Stall Hexagon hat vor ein paar Stunden auf seiner Facebook-Seite angekündigt, dass das Grand Prix-Pferd Hexagon’s Zodinde (Louisville x Rubiquil x Kwadruto) verkauft wurde. Die 14-jährige Stute wurde von Thamar Zweistra auf Grand-Prix-Niveau gebracht. Von nun an wird die Stute unter der sechzehnjährigen Jazmin Yom-Tov aus Ungarn zu sehen sein.

Die Amazone Thamar Zweistra war überaus erfolgreich mit Zodinde. Bei ihrem Debüt in der Z2-Klasse (Äquivalent zu M in Deutschland) siegten sie mit über 70% und behielten diese Richtung bei. Beim ersten Grand Prix erzielten sie ebenfalls über 70% und auch international konnten sie einige Erfolge verbuchen. Im Juni 2017 übernahm Amber de Groot die Zügel der Stute und startete mit ihr bei den Junioren.

Jazmin Yom-Tov ist eine talentierte junge Amazone aus Ungarn, die auch im Stall Hexagon ritt. Mit vierzehn startete sie mit dem Hengst Sierappel (v. Montecristo) bei ihrem ersten Grand Prix und hat schon an drei Europameisterschaften teilgenommen: 2015 bei den Children, dann bei den Ponys und schließlich bei den Jungen Reitern.

Thamar Zweistra schreibt auf Facebook, dass sie die Stute sehr vermissen wird: „Ich werde meine gute Freundin sehr vermissen. Danke Zodinde für alles, was du mir gegeben hast. Jazmin Yom-Tov, ich wünsche dir alles Gute und viel Glück mit Zodinde. Sie ist die süßeste Stute mit so einem großen Herzen!“