Hans-Peter Minderhoud bei den Olympischen Spielen in Rio 2016. (Foto: Stefan Lafrentz)

Hans-Peter Minderhoud nicht mehr im Kader

von Jaqueline
02. Januar 2018
02. 01
ca. 1 Minuten

In Absprache mit den Trainern der Dressur, Vielseitigkeit und Reining KNHS hat beschlossen, die Rahmenkriterien für die Kaderberufung 2018 anzupassen. Dies wird unter anderem durch die ständig steigenden und strengeren Anforderungen von NOC * NSF als notwendig erachtet. Für Dressurreiter Hans-Peter Minderhoud, einer der niederländischen Galionsfiguren in der Disziplin Dressur, bedeutet dies, vorerst keinem Kader anzugehören.

Für die Aufnahme in den olympischen Dressur Rahmen Senioren muss ein Paar in einem Zyklus von neun Monaten (Vorjahr) bei mindestens drei Prüfungen eine Wertnote von 72 Prozent im Grand Prix erzielen, darunter mindestens zwei in einem FEI Wettbewerb. Das ist eine bittere Pille für Minderhoud: weder mit Glock’s Flirt nocht mit Glock’s Johnson oder Zanardi gehört er einem Kader an. Mit Flirt und Johnson kann er zwei Ergebnisse vorweisen,  und hat somit nicht mit die erforderlichen drei Wertnoten. Mit Minderlag wurde Minderhoud Mitte Dezember in den B-Kader berufen, doch die strengeren Kriterien sorgen dafür, dass er sofort herausfiel. Auch Emmelie Scholtens mit Apache verschwindet aus dem olympischen Kader. Adelinde Cornelissen und Aqiedo wurden vom A-Kader in den B-Kader verschoben.

Der aktuelle Olympische Kader besteht weiterhin aus:
Edward Gal mit Glock’s Voice und Glock’s Zonik, Madeleine Witte-Vrees mit Cennin, Patrick van der Meer mit Zippo und Diederik van Silfhout mit Four Seasons.

Die gleiche Anforderung gilt für die Aufnahme in den B-Kader, allerdings mit einer Punktzahl von 70%. Die Erwartung an eine A-Kader-Kombination ist, dass sie sich kurzfristig aufgrund ihrer Leistung für eine internationale Meisterschaft mit Medaillenmöglichkeiten qualifizieren kann. Für eine B-Kader-Kombination wurde dieser Begriff etwas breiter gefasst. Im B-Kader fällt Madeleine Witte-Vrees nun mit Wynton heraus.

Quelle: horses.nl

Weitere Artikel

Marike Weber - 
17. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Dezember 2018
ca. 4 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Dezember 2018
ca. 4 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Dezember 2018
ca. 3 Minuten