Dressur

Emile Faurie und Mary Hanna erfolgreich beim CDI in Aachen

Der Brite Emile Faurie musste seine Teilnahme mit Delatio am Weltcup-Finale in Paris absagen, weil sein Pferd nicht fit war…. Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
17.04.2018 1 min lesen
Emile Faurie. Foto: Stefan Lafrentz

Der Brite Emile Faurie musste seine Teilnahme mit Delatio am Weltcup-Finale in Paris absagen, weil sein Pferd nicht fit war. Statt nach Paris ist der Bereiter aus dem Stall Kasselmann zu den Aachen Dressage Days gefahren und hat dort den Dimaggio-Sohn Dono Di Maggio an den Start gebracht. Mit Erfolg. Das Paar siegte im Grand Prix der Spécial-Tour und erzielte dabei mit der Wertnote von 73,283 Prozent eine neue persönliche Bestmarke. Hinter Faurie belegte die Australierin Mary Hanna Platz zwei. Hanna hatte zuvor genau wie Faurie ihre Teilnahme in Paris absagen müssen, weil sich ihr Spitzenpferd Calanta verletzt hatte und nicht fit war. Mit ihrem Zweitpferd Boogie Woogie startete sie nu im CDI Aachen und sammelte dort eine Schleife.

Hier geht es zu den Ergebnissen