EM Fontainebleau: Premiere für Dressur-Children

von Larissa Lienig
10. Juli 2018
10.07.2018
ca. 1 Minuten

Fontainebleau/FRA (fn-press). Tag zwei der Multi-Europameisterschaften im französischen Fontainebleau hat mit dem ersten Auftritt der Children auf dem Viereck begonnen. Zum Auftakt ihrer EM-Premiere sicherten sich alle vier deutschen (14-Dressurreiter) einen Platz unter den ersten acht.

Seit 2015 tragen die jüngsten Dressurreiter ihre Europameisterschaften aus, bislang allerdings ohne deutsche Beteiligung. In Fontainebleau sind nun die deutschen Children mit von der Partie. Das beste Ergebnis in der Einlaufprüfung erzielte Isabelle Dülffer (Niestetal) mit dem Fuchshengst Ben Kingsley. Auf Platz fünf landete die Jüngste des deutschen Quartetts, die 13-jährige Kenya Schwierking (Barver) mit Dinos Boy mit 72,423 Prozent. Das baden-württembergische Duo, Alina Hahn (Wimsheim) mit Riana und Lisa Steisslinger (Böblingen) mit Havanna Negra, belegte mit 72,038 Prozent beziehungsweise 71,962 Prozent die Plätze sieben und acht. “Es ist wirklich toll, wie sich die jungen Reiter hier bei ihrem ersten Championatseinsatz geschlagen haben”, sagt Equipechefin Maria Schierhölter-Otte.

Als stärkste Mannschaft präsentierten sich allerdings die vier niederländischen Reiterinnen, von denen drei bereits im vergangenen Jahr EM-Gold gewinnen konnte. In der Einlaufprüfung belegte die noch amtierende Europameisterin Sanne Buijs mit Happy Feet allerdings „nur“ Platz vier (72,615 Prozent). An die Spitze setzte sich vielmehr ihre Landsfrau Lara Van Nek mit Fariska (75,615 Prozent) und auch Sanne Van der Pols mit Excellentie konnte sich mit 72,923 Prozent auf Platz drei noch davor platzieren.

Insgesamt bewerben sich 44 U14-Dressurreiter aus 20 Nationen um die Titel. In der niederländisch-deutschen Spitze mithalten konnte in der Einlaufprüfung nur die Schweizerin Tallulah Lynn Nater mit Luxor D, die sich mit Kenya Schwierking den fünften Platz teilt. Ebenfalls in den Top Ten beendeten zwei russische Nachwuchsreiter die Prüfung. Die Russen gehörten zu den Ersten, die sich an der Children-EM beteiligten und gewannen 2016 den Titel.

 

Quelle: FN-Press

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
22. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
22. Oktober 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
20. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
20. Oktober 2018
ca. 1 Minuten