Dressur

Eine weitere Absage für Paris

Nach Christian Ahlmann und Beat Mändli hat nun auch die australische Amazone Mary Hanna bekannt gegeben, dass sie nicht am… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
04.04.2018 1 min lesen
Mary Hanna, hier mit Sancette beim Weltcup Finale in Lyon. (Foto: Stefan Lafrentz)

Nach Christian Ahlmann und Beat Mändli hat nun auch die australische Amazone Mary Hanna bekannt gegeben, dass sie nicht am Weltcup-Finale in Paris (11.-15. April) teilnehmen wird. Wer ihren Platz erhalten wird steht noch nicht fest. Auf Facebook schreibt sie:

„Ich bin sehr traurig, den ganzen Weg von Australien nach Paris gereist zu sein und nun meinen Rücktritt verkünden zu müssen. Auch wenn meine beiden Pferden in guter Verfassung hier angekommen sind, hat sich Calanta eine Verletzung zugezogen und kann nicht starten. Es war für beide Pferde schwierig, weil wir den Hufschmied gewechselt haben und beide nicht gut damit klar kamen. Wir hoffen nun, dass alles gut wird und werden uns bald zurückmelden.“