Dressur, Veranstaltung

Während seiner aktiven Karriere hat Totilas die Herzen der Dressurfans im Sturm erobert. Gänsehaut-Feeling war garantiert, wenn er in den… Artikel lesen

Larissa Lienig
25.01.2019 1 min lesen
Matthias Alexander Rath und Totilas. Hagen – CDIO Nationenpreis Dressur 2015 Vet-Check. Foto © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Während seiner aktiven Karriere hat Totilas die Herzen der Dressurfans im Sturm erobert. Gänsehaut-Feeling war garantiert, wenn er in den Dressurarenen zur Prüfung antrat. Nach dem Ende seiner Karriere sorgen jetzt seine Nachkommen für Aufsehen.

Am Freitag, den  1. Februar, tritt die Legende noch einmal auf. Bei der KWPN Stallion Show in s’Hertogenbosch in der Show „Black Magic“. Zusammen mit seinen gekörten Söhnen.

Europameister, Weltmeister, Gewinner des Weltcup-Finales und viele internationale Grand-Prix-Siege, bis sogar über 90 Prozent. Zusammen mit Edward Gal stieg er an die Weltspitze. Nach seiner sportlichen Karriere unter dem deutschen Dressurreiter Matthias Alexander Rath ging er 2015 in den Ruhestand. Mittlerweile ist der schwarze Hengst neunzehn Jahre alt und auf dem Gestüt Schafhof untergebracht, wo Matthias Rath trainiert und lebt.

Der Vorverkauf der Tickets ist jetzt in vollem Gange. Ein Ticket ist gültig für den ganzen Tag und den ganzen Abend. Wer erst später am Tag in den Brabanthallen ankommen kann, kann mittwochs, donnerstags und freitags ab 16.00 Uhr ein Ticket zu einem ermäßigten Preis kaufen. Tickets an der Kasse nur nach Verfügbarkeit. Möchten Sie mehr über die KWPN Stallion Show erfahren oder das Programm ansehen? Lesen Sie hier weiter.

Mitteilung des KWPN.nl, übersetzt durch Horseweb

Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky