Dressur

Dressur zum zweiten Mal in Folge beim CHI Genf dabei

Die mehrfachen Olympiasiegerin Isabell Werth, die die Musik-Kür 2016 gewann / Bild LDD © scoopdyga.com. Genf, 14. Juni 2017 –… Artikel lesen

Larissa Lienig
14.06.2017 2 min lesen
Sports Equestres
Die mehrfachen Olympiasiegerin Isabell Werth, die die Musik-Kür 2016 gewann / Bild LDD © scoopdyga.com.

Genf, 14. Juni 2017 – Nachdem im letzten Jahr die Dressurprüfungen ein voller Erfolg waren, freuen sich die Organisatoren des Concours Hippique International (CHI) von Genf mitteilen zu können, dass die Dressur auch beim kommenden CHI Genf vom 7. bis 10. Dezember im Palexpo wieder Bestandteil des Programms sein wird. Die Dressurprüfungen werden auf 5* Niveau ausgeschrieben werden.

Die Dressurreiter werden begeistert sein! Sie haben im Dezember erneut die Gelegenheit, in Genf in der größten Hallen Arena der Welt anzutreten. Dank der Unterstützung von Jiva Hill Stables, dem renommierten Dressurstall im benachbarten Frankreich, wird die Dressur wieder dabei sein und zwar als CDI5*, dem höchsten internationalen Level. Insgesamt werden dieses Jahr wieder Prüfungen in vier Disziplinen des Reitsports ausgetragen. Der CHI Genf bietet ein Hallen Reitsport Event, das in Europa einzigartig ist.

Obwohl die Dressur oft mit Kunst verglichen wird, tritt man bei den Prüfungen gegeneinander an. Drei Dressurprüfungen stehen beim diesjährigen CHI auf dem Programm. Der Grand Prix am Freitag entscheidet, wer am Samstagmorgen beim Grand Prix Spécial starten darf und wer sich für die Musik-Kür am Samstagnachmittag qualifiziert. Insgesamt werden ca. 16 Reiter mit ihren Pferden teilnehmen.

Die Besucher, die beim letztjährigen CHI ins Palexpo gekommen waren, erinnern sich bestimmt noch an die Leichtigkeit, mit der mehrfachen Olympiasiegerin der Dressur, Isabell Werth aus Deutschland, die Musik-Kür mit Emilio gewann. Sie werden sich ebenfalls an Antonella Joannou aus Genf erinnern, die die Zuschauer und die Richter beeindruckt hatte und mit ihrem zuverlässigen Dandy de la Roche CMF CH im Finale den vierten Platz belegte. Auch wenn die Namen mancher Reiter und Reiterinnen bis jetzt noch nicht so bekannt sein sollten, können die Besucher des CHI Genf sicher sein, dass sie die interessante Entwicklung der Dressur Stars miterleben werden.

Pressemitteilung