Dressur: Weihegold ist Höchstverdienerin

von Stina Berghaus
08. Januar 2018
08.01.2018
ca. 1 Minuten

Stutenpower: Im Springen macht Gazelle von Kent Farrington das Rennen der Bestverdiener, in der Dressur ist es Weihegold von Isabell Werth. Auf Platz eins der Weltrangliste hat das Paar im vergangenen Jahr 243.420€ an Preisgeld gewonnen und bei 12 von 13 Starts gewonnen. Der größte Sieg war wohl der in Göteborg, bei dem 60.000€ Preisgeld ausstanden.

Verdades, der sportliche Partner von Laura Graves, liegt mit 167.250€ auf Platz zwei. Bei jedem Start landete er auf dem Podium und konnte so eine Menge an Preisgeld gewinnen. Der zweite Platz ist umso beeindruckender, da Verdades seit dem CDIO5* in Aix-la-Chapelle nicht mehr an den Start gegangen ist.

Platz drei geht an den Weltranglisten-Sechsten, Don Johnson FRH, ebenfalls unter Isabell Werth. 148.264€ stehen am Ende auf der Liste. Mit Emilio holte Werth 113.214€ (Platz fünf).

Das gesamte Ranking gibt es hier.

 

Weitere Artikel

Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten
Louisa Trippe - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten