Dressur

Dresden: Lena Waldmann setzt sich in Szene

In Gompitz fand am vergangenen Wochenende das 21.Frühlingsturnier für Dressurreiter statt. Einen perfekten Auftakt zeigte hierbei Lena Waldmann, bei sechs… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
10.04.2018 1 min lesen
Waldmann, Lena (GER),Pferdefestival 2017 (Foto:Stefan Lafrentz)

In Gompitz fand am vergangenen Wochenende das 21.Frühlingsturnier für Dressurreiter statt.
Einen perfekten Auftakt zeigte hierbei Lena Waldmann, bei sechs Starts waren es sechs Siege und somit war sie die erfolgreichste Starterin.

„Meine Pferde haben hier alles gegeben. Besser hätte es nicht laufen können. Der fünfjährige Hengst D’Egalité begeisterte in seiner ersten Dressurpferdeprüfung mit einer Wertnote von 8,4! Grey Flanell dominierte die M-Dressur mit rund 72 Prozent. Die Black Ruby-Tochter Black Pearl erfreute mich mit gleich zwei Siegen in den Dressurpferdeprüfungen der leichten und mittelschweren Klasse. Zum perfekten Finale lieferte Showdancer nach seinem Sieg in der S-Dressur eine Top-Runde mit 74,605 Prozent im Preis der Landeshauptstadt Dresden.“, so die großartige Bilanz vom brandenburgischen Gestüt Bonhomme, nach Turnierende.
Die Gastgeber vom Reitverein Gomblitz können ebenfalls eine sehr gute Bilanz für sich ziehen, da sie mit vierzehn Platzierungen vertreten sind.

Schon am nächsten Wochenende stehen die nächsten Springprüfungen an, wo 180 Reiter mit 400 Pferde an den Start gehen. Auch hier können die Gompitzer Sachsens erfolgreichste Springreiter begrüßen, darunter den amtierenden Landesmeister Ulf Ihle aus Merkwitz sowie den Springpferdeausbilder André Stude, des Landgestüts Moritzburg.
Begonnen wird am Samstag um 10 Uhr. Hier sind die Höhepunkte der Preis des Autohauses Pattusch sowie das Kostümspringen um den Preis der Sattlerei Büttner. Sonntag geht es schon um 8 Uhr los, hier wird der Große Preis der pro:med Gruppe mit fünfzig eingegangenen Startmeldungen das diesjährige 21. Frühjahrsturnier in Gompitz abschliessen.

Quelle: www.dnn.de