Dressur

Dortmund: Escolar macht’s nochmal

Junge Pferde und Reiter im Dressursattel standen beim Signal Iduna Cup in der Westfalenhalle ebenfalls auf dem Programm. Im Derby… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
23.03.2018 1 min lesen
Hubertus Schmidt und Escolar siegen bei den Nachwuchspferden – (Foto: Jenny Musall)

Junge Pferde und Reiter im Dressursattel standen beim Signal Iduna Cup in der Westfalenhalle ebenfalls auf dem Programm. Im Derby Dressage Cup ging es um junge Reiter im Sattel. Während bei der Aufgabe S9 die jungen Dressurpferde im Vordergrund standen.

Flege siegt im Derby Dressage Cup

Insgesamt waren fünf Starter beim Derby Dressage Cup in der Westfalen Halle Dortmund am Start. Mit 69,027% konnte sich Mareike Flege mit der zwölfjährigen Hannoveraner Stute Walentina 22 durchsetzen. Kathrin Hemmer wurde mit Don Angelo (67,919%) zweite. Über den Dritten Platz kann sich Sophia Funke mit Diamond Rex 2 (67,595%) freuen.

Weitere Platzierungen:

  1. Laura Reinke mit Samba Queen 7 (63,378%)

Schmidt entscheidet Prüfung für sich

Mit Escolar konnte Hubertus Schmidt bereits Gestern einen Sieg einfahren. Auch heute, im Finale der Nachwuchspferde, präsentiert von Madeleine Winter-Schulze, konnte sich der Reitmeister erneut durchsetzen. 75,974% war den Richtern sein Ritt wert. Gut fünf Prozent dahinter, mit 70,184% wird Marcus Hermes mit ZINQ Abegglen FH zweiter. Platz drei geht an Jill de Ridder mit Whitney und 68,947%.

Weitere Ergebnisse:

  1. Hermann Burger mit Sergio 37 (68.447%)
  2. Lena Waldmann mit Fiderdance (64,053%)

 

Text: Jenny Musall

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson