Dressur

Dennis Fisker tritt als Chefbereiter bei Thinggaards zurück

Der dänische Grand Prix-Reiter Dennis Fisker hat seine Position als Chefbereiter in Agnete Kirk Thinggaard’s Julianelyst Stall aufgegeben. Fisker wird in… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
11. 01 1 min lesen
Dennis Fisker auf Julianelyst’s Falkendaune Macohl (Fürstenball x Schwadroneur). (Foto: Ridehesten)

Der dänische Grand Prix-Reiter Dennis Fisker hat seine Position als Chefbereiter in Agnete Kirk Thinggaard’s Julianelyst Stall aufgegeben. Fisker wird in die Nähe von Aarhus ziehen und dort ab dem 01. Februar sein eigenes Business starten.

Fisker ist zweieinhalb Jahre für Kirk Thinggaard geritten, nachdem er in Frederikskavn und Hjallerup Reitclub gearbeitet hat. Nun wechselt er den Stall und zieht zu Hanne Bruun Ejlersgaard’s Kristineholm Stall in Højbjerg, Dänemark.

Am 01. Dezember 2017 wurde Dennis Fisker zum dänischen Jugendtrainer ernannt und löste damit Ulrik Sorensen ab, der einen Job als Sportdirektor im Blue Hors Gestüt annahm.

„Ich hatte lehrreiche Jahre und eine sehr gute Kooperation mit Agnete und Klaus, aber der Job als Trainer gibt mir neue Möglicheiten und die Zeit ist gekommen, um mein eigenes Business zu starten“, so Fisker.

 

Quelle: eurodressage.com

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Business