Dressur

Däne Chupa Chupa AS nach Japan verkauft

Der Dänische Warmblut-Wallach Chupa Chupa AS wurde nach Japan verkauft. Er soll 2020 unter dem Dressurreiterin Yuko Kitai bei den… Artikel lesen

Larissa Lienig
24.12.2017 1 min lesen
Yuko Kitai (JPN), hier auf Don Lorean bei Olympia 2016. (Archivfoto Stefan Lafrentz)

Der Dänische Warmblut-Wallach Chupa Chupa AS wurde nach Japan verkauft. Er soll 2020 unter dem Dressurreiterin Yuko Kitai bei den Olympischen Spielen in Tokyo gehen.

Er wurde von Orlanda Dragman in den Niederlanden gezogen aus Sorento x Fidermark und gehörte der Dänin Patricia Florin.  Unter Moa Grodinger hatter er sein Debut in Schweden. Dieses Jahr hat der  Braune seinen Weg zu Patrik Kittel in dessen Stallungen in Deutschland gefunden. Die Schwedische Grand Prix Reiterin Malin Nilsson übernahm den Beritt. Das Paar gewann sein Debut in Ankum bei der Nationalen Show im Oktober. Chupa Chupa trat 2017 nur bei zwei Turnieren auf.

Der talentierte Wallach ist jetzt die neue Olympia Hoffnung von Yuko Kitai. Er wird allerdings vorerst weiter unter Kittel und Nilsson in Deutschland trainieren. Die 44-jährige Kitai und Patrik Kittel sind sich nicht fremd. Kittel coachte sie auf Rambo für die Olympischen Spiele 2008 in Hong Kong.

Quelle: Eurodressage