Dressur, Fahren

Donaueschingen, 24.06.2019 – In sieben Wochen steht der CHI Donaueschingen vor der Tür und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren…. Artikel lesen

Larissa Lienig
24.06.2019 2 min lesen
Der wunderschöne Dressurplatz des CHI Donaueschingen. Foto: Stefan Lafrentz

Donaueschingen, 24.06.2019 – In sieben Wochen steht der CHI Donaueschingen vor der Tür und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Jung und Alt werden in den Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark reisen um Spitzensport und das besondere Event-Erlebnis hautnah mitzuerleben.

Die Europameisterschaft im Gespannfahren 2019

Ein besonderes Highlight des CHI Donaueschingen wird in diesem Jahr die Europameisterschaft im Gespannfahren sein. Vom ganzen Kontinent werden die besten Fahrer in die Schwarzwald-Baar-Region reisen und um den Titel des Europameisters kämpfen.

Aber bevor es los geht müssen die Pferde zunächst einen Vet-Check absolvieren. Das bedeutet, dass jedes Pferd einer Jury vorgestellt wird, welche aus dem FEI-Tierarzt, dem behandelnden Tierarzt, dem Chefsteward, dem Präsidenten der Richtergruppe und dem ausländischen Richter besteht. Erst wenn diese das „accepted“ geben, dürfen die Pferde bei der Meisterschaft starten. Es wird unter anderem kontrolliert, ob das Pferd, was vorgestellt wird, den richtigen Pass hat, ob alle Impfungen im richtigen Tonus durchgeführt wurden und ob die Pferde klar laufen. Alle fitten Pferde werden dann ab Freitag, den 16. August 2019, in die Meisterschaftswertung starten. Bleibt abzuwarten, wer am Ende den Titel Europameister 2019 tragen darf.

Donaueschingen ist ein Championatsstandort

Dass Donaueschingen ein ausgezeichneter Championatsstandort ist, wurde in Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt. So wurden bereits 1991 die Europameisterschaften der Jungen Reiter Springen und die Dressur der Reiter dort ausgetragen. Die beste Dressurreiterin aller Zeiten, Isabell Werth gewann mit ihrem Gigolo FRH Gold im Grand Prix Special. Die Goldmedaille in der Grand Prix Kür nahm Sven Rothenberger mit nach Hause, der damals noch für Deutschland an den Start ging.

Nach 1991 war Donaueschingen zudem 2003 Ausrichter der Europameisterschaften im Springen, bei der das komplette Podium aus deutschen Reitern (Ahlmann, L. Beerbaum, M. Ehning) bestand.

Das wunderschöne Areal des Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark bietet die perfekte Kulisse für Europameisterschaften und besticht durch ausgezeichnete Reitplätze und eine optimale Infrastruktur. Die Nähe zu den Flughäfen in Stuttgart und Zürich, sowie die sehr gute Autobahnanbindung lassen Donaueschingen zu einem hervorragenden Championatsstandort werden.

Europameisterschaft der U25-Dressurreiter vom 12. – 15.08.2021

Nach 1991, 2003 und 2019 wird der CHI Donaueschingen 2021 erneut Championatsstandort. Der internationale Dachverband (FEI) hat in seinem Vorstandtreffen beschlossen, dass die Europameisterschaften Dressur U25 (FEI Dressage European Championship for U25 2021) vom 12. – 15. August 2021 im Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark Donaueschingens standfinden werden. Turnierveranstalter Dr. Kaspar Funke freut sich: „Es ist toll, dass wir bereits jetzt die Nachricht erhalten haben, dass die Europameisterschaft der U25-Dressurreiter bei uns in Donaueschingen stattfinden wird. Die Vorbereitungen werden direkt nach unserem diesjährigen Turnier beginnen. Ich freue mich sehr die Nachwuchstalente des deutschen Dressursports 2021 in Donaueschingen begrüßen zu dürfen.“

Tickets für das diesjährige Turnier sind im Online-Shop unter www.eventim.de, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Telefonisch können unter 0771 – 857 221  von Mo-Fr von 9 – 17 Uhr Karten bestellt werden. Golden Tickets erhalten Sie unter 04473 – 94 11 121.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.escon-marketing.de, auf Facebook (CHI Donaueschingen) und Instagram (chi_donaueschingen).

Pressemitteilung

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky