Dressur

BRD beschickt erstmals U14 Dressur Europameisterschaften

Die Dressur-„Children“ kommen: In seiner Dezembersitzung hat der Vorstand des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) grünes Licht für eine offizielle… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
25. 01 1 min lesen

Die Dressur-„Children“ kommen: In seiner Dezembersitzung hat der Vorstand des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) grünes Licht für eine offizielle der Altersklasse U14 in der Dressur gegeben. Damit wird erstmals eine deutsche Mannschaft die deutschen Farben bei den Europameisterschaften vertreten, die in diesem Jahr in Fontainebleau ausgetragen werden.
Bereits seit 2006 gibt es die U14-Nachwuchsreiter zu Pferde im Springsport, seit 2009 sind sie auch im deutschen Turniersport fest etabliert. Nun folgen ihnen die Dressurreiter. Auch für sie gibt es seit 2016 eigene U14-Europameisterschaften, jedoch soll in diesem Jahr erstmals auch ein deutsches Team daran teilnehmen.
Um die geeigneten Kandidaten für die Premiere zu finden, gibt es für die jüngsten Nachwuchsreiter ein entsprechendes Turnier- und Sichtungssystem, das weitgehend dem ihrer älteren Kollegen entspricht. Der Weg führt über Warendorf (Preis der Besten) und Hagen (Future CHampions). Die Europameisterschaften finden im französischen Fontainebleau statt (10. bis 15. Juli) – nicht nur zusammen mit den Junioren (U18) und Jungen Reitern (U21) Dressur, sondern erstmals auch gemeinsam mit den Nachwuchsreitern in Springen und Vielseitigkeit.

Quelle: reiter-und-pferde.de

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Business