Beniro zieht zu Silke Rembacz in die USA

von Stina Berghaus
05. Januar 2018
05.01.2018
ca. 1 Minuten

Gerd Sosaths fünfjähriger gekörter Oldenburger Hengst Beniro ist in die USA gezogen, um von Silke Rembacz trainiert zu werden. Gezüchtet und im Besitz von Sosath, stammt Beniro von Bretton Woods aus der Damajena (De Niro x Placido x Corlando) ab.

Er wurde 2014 bei der Oldenburger Körung gekört und hat seinen 30-Tage-Test in Schlieckau im Dezember 2015 absolviert. Der schwarze Hengst erzielte ein Ergebnis von 7.96 für die Dressur und 6.93 für das Springen, total ergab das 7.71.

Beniro wurde das erste Mal von Lukas Fischer im Wettbewerb vorgestellt und zwar bei den Reitpferdeprüfungen im Frühjahr 2015. Ninja Sosath hat den Hengst ein Jahr später übernommen und ist in einigen A-Prüfungen gestartet. 2017 startete der Hengst nicht, jetzt wird er sein Training bei Rembacz in den USA fortsetzen.

 

Quelle: eurodressage.com

 

Weitere Artikel

Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten
Louisa Trippe - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten