Anna-Sophie Fiebelkorn nun auf dem Gestüt Sprehe

von Stina Berghaus
27. Januar 2018
27.01.2018
ca. 1 Minuten

Bei Facebook gab das Gestüt Sprehe ein Rätsel auf, dass gleich viele lösten und so fing die Neuigkeit an, sich zu verbreiten. Anna-Sophie Fiebelkorn ist zurück in Deutschland und hat gleich eine tolle neue Wirkungsstätte gefunden, das Gestüt Sprehe: “Ja, es stimmt, ich bin jetzt seit einer guten Woche in Löningen”, freut sich die Pferdewirtschaftsmeisterin. Die 36-Jährige hatte aus familiären Gründen entschieden, wieder vermehrt in ihrem Heimatland zu sein. “Es hat sich dann eher zufällig ergeben, dass Albert Sprehe und ich ins Gespräch gekommen sind und wir haben eine tolle Übereinkunft getroffen”, erklärte sie gegenüber Reiter Revue International. Fiebelkorn soll nun die Dressursparte des Gestüts koordinieren: “Wir werden in den kommenden Wochen sehen, wie wir die Pferde verteilen. Da werde ich gemeinsam mit Hermann Gerdes und Heiko Klausing arbeiten. Die beiden reiten ja schon lange für das Gestüt Sprehe und haben immer einen super Job gemacht. Wir gucken einfach, welcher Hengst am besten zu wem passt.” Eins ist aber schonmal sicher, nämlich dass Fiebelkorn bei der Hengstschau des Gestüts am 03. Februar 2018 im Oldenbuger Pferdezentrum in Vechta drei dreijährige Hengste präsentieren wird. Das werden sein: der Oldenburger Prämienhengst 2017 Diamond First (Diamond Hit x Fürst Heinrich), der Dancier-Weltmeyer-Sohn Dancier Gold und der Millenium-Desperados-Sohn Mykonos.

 

Quelle: Reiter Revue

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten
Louisa Trippe - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten