Aachen: Grand Prix der Special-Tour an Selly Francis

von Larissa Lienig
29. Mai 2018
29. 05
ca. 1 Minuten

Im Grand Prix der Gruppe B bei den Aachener Dressage Days war es eine knappe Entscheidung zwischen Shelly Francis (USA) und der Schwedin Juliette Ramel. Francis konnte sich am Ende den Sieg sichern. Auf dem Hannoveraner Rappen Danilo holte sie 72,261 Prozent. Julietet Ramel brachte es mit Wall Street JV auf 72,239 Prozent. Zwei Richter hatten sie zwar auf dem ersten Platz gesehen, zwei jedoch auf dem dritten und Evi Eisenhardt (GER) bei E sogar auf dem sechsten Platz.

Das beste deutsche Ergebnis kam von Anebel Balkenhol und ihrem Trakehner Hengst Heuberger (v. Imperio). Von den Richtert bekamen sie 69.957 Prozent für den fünften Platz.

Die Britin Laura Tomlinson debütierte ihren KWPN-Hengst Capri Sonne im Grand Prix. Sie beendeten diesen an achter Stelle mit 68,348 Prozent.

Ergebnisse

 

Weitere Artikel

Jaqueline - 
13. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
11. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
11. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline - 
10. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
10. Dezember 2018
ca. 1 Minuten