Aktuelles, Vielseitigkeit

Dr. Bernd Springorum wird 85

Herdecke (fn-press). Am 1. Februar wird der ehemalige Präsident des Pferdesportverbands Westfalen und ehemalige Vorsitzende des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees… Artikel lesen

Martina Brueske
17.01.2020 1 min lesen
FN Logo

Herdecke (fn-press). Am 1. Februar wird der ehemalige Präsident des Pferdesportverbands Westfalen und ehemalige Vorsitzende des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), Dr. Bernd Springorum, 85 Jahre alt.

Der promovierte Jurist aus Herdecke war in seiner aktiven Zeit ein erfolgreicher Vielseitigkeitsreiter. Von 1976 bis 1980 war er zunächst Aktivensprecher im DOKR-Vielseitigkeitsausschuss und trat anschließend die Nachfolge von Max Habel als Bundestrainer an. 1985 wurde er zum Vorsitzenden des Vielseitigkeitsausschuss gewählt. Auch auf internationaler Bühne engagierte sich Dr. Springorum für seinen Sport. Von 1981 bis 1985 war stellvertretender Vorsitzender des Vielseitigkeitsausschusses des Weltreiterverbandes (FEI) und für eine weitere Legislaturperiode Mitglied dieses Gremiums. Auch als Richter und Technischer Delegierter war Dr. Springorum weltweit gefragt, u.a. war er bei den Weltmeisterschaften in Gawler, Stockholm und Den Haag sowie bei den Olympischen Spielen in Seoul, Barcelona und Atlanta im Einsatz. Im Jahr 2000 wurde er zum Präsidenten des Pferdesportverbands Westfalen gewählt und bekleidete dieses Amt in den folgenden acht Jahren. In derselben Zeit gehörte er auch dem FN-Präsidium an. Für seine Verdienste um den Pferdesport wurde er 1995 von der FN mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet. Hb

Themen in diesem Artikel