Aktuelles

DM Einspänner in München-Riem

Riem als Fahrer-Hochburg München-Riem. Fahrsport vom Feinsten gibt es vom 8. bis 10. Juli auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem zu… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
14.06.2016 2 min lesen
Rietzler Nakuri. Fotograf: Claudia Drumm

Riem als Fahrer-Hochburg

München-Riem. Fahrsport vom Feinsten gibt es vom 8. bis 10. Juli auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem zu sehen: Dort finden die Deutsche Meisterschaft der Einspänner, der Fahrer mit Behinderung und die Bayerischen Meisterschaften der Vier- und Einspänner statt.

Gleichzeitig ist die Deutsche Meisterschaft die letzte Sichtung für die deutschen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft im österreichischen Piber, die dort vom 3. bis 7. August über die Bühne geht. Neben namhaften deutschen Fahrsport-Größen werden auch zahlreiche ausländische Gäste die Startmöglichkeiten in München nutzen, um ihre Leistungsfähigkeit zum letzten Male vor der Weltmeisterschaft zu überprüfen. Stimmt die Kondition, passt das Geschick und ist mein Gespann harmonisch? All dies werden die Richter in Riem beurteilen können.

Rietzler Nakuri. Fotograf: Claudia Drumm
Rietzler Nakuri. Fotograf: Claudia Drumm

Auf dem sportlichen Programm stehen Dressur-, Spring und Geländeprüfungen sowie eine Kombinierte Wertung. Gefahren wird eine FEI-Aufgabe, die dann auch in Piber ausgeschrieben wird. „Das ist eine absolut hochwertige Aufgabe, die für die Fahrer eine ziemliche Herausforderung darstellt“, sagt Bernd Rachner vom Organisationsteam. Doch sei eine Deutsche Meisterschaft im eigenen Bundesland durchaus ein starker Anreiz für die Fahrer, ihr Bestes zu geben. Rund 40 Starter erwartet der veranstaltende Bayerische Reit- und Fahrverband, der gleichzeitig auch die Bayerischen Meisterschaften für Ein- und Vierspänner ausrichtet. Für die Teilnehmer aus dem Freistaat wird da übrigens eine eigene Kombinierte Wertung vorgenommen.

Bereits am Donnerstag, 7. Juli, müssen alle Aktiven mit ihren Pferden zum Vet-Check, Freitag früh geht’s dann los mit der Dressur. Am Samstag steht die Geländeprüfung auf dem Programm, während am abschließenden Sonntag das Hindernisfahren ausgetragen wird. Um 16 Uhr findet die große Meisterehrung statt, zu der Schirmherrin Emilia Müller, Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, mit einer historischen Kutsche eingefahren werden wird.

Auch rund um die sportlichen Wettbewerbe ist in Riem Einiges geboten. So wird im Stadion ein großes Fahrerlager errichtet mit einem Campingplatz für alle Teilnehmer. Große Wohnmobile finden hier ebenfalls genügend Platz. Ein Schmankerl für alle Flohmarktfans steht am Samstag und Sonntag an. An beiden Tagen findet ab jeweils neun Uhr ein bunter Markt mit Dingen rund um den Reit- und Fahrsport statt.

Der Fahrsport mit Einspännern hat im Freistaat in den letzten Jahren stark an Attraktivität gewonnen. Im Jugendbereich stellten die Bayern in den letzten sechs Jahren mehrfach den Deutschen Meister. So ist Herbert Rietzler aus dem Allgäu amtierender Weltmeister mit der Mannschaft bei den Einspännern Ponys.

Martina Scheibenpflug