Aktuelles, Auktion, Zucht

Die M&M Auktions-Premiere – ein Rundum-Erfolg!

Die erste M&M CLASSICO Auction sorgte für hochzufriedene Gesichter bei den Machern, Axel Milkau, Hilmar Meyer und Tjark Nagel. Für… Artikel lesen

Martina Brueske
12.03.2022 2 min lesen
M&M Night Affairs: Preisspitze „Billy“ 4-jähriger Hengst von Tangelo Van De Zuuthoeve, Anglo European Studbook (AES) Foto: hannokeppel.de

Die erste M&M CLASSICO Auction sorgte für hochzufriedene Gesichter bei den Machern, Axel Milkau, Hilmar Meyer und Tjark Nagel. Für weltweites Interesse von Italien bis Hongkong. Und für Tränen der Freude, wenn das kleine Auktionshämmerchen von Henrik Schulze Rückamp den Zuschlag bedeutete.

Das LC Sportzentrum in Braunschweig hatte sich verwandelt: in eine hochklassige Auktionsstätte, mit weiß eingedeckten Tischen und vielen Gästen. Normalerweise hätten diese Gäste jenen Samstagabend des 5. März an den VIP-Tischen des Veolia CLASSICO Braunschweig verbracht. Das internationale Vier-Sterne-Turnier musste wegen der Pandemie auf 2023 verschoben werden, die Auktionspremiere lagerte Turnier- und Auktionschef Axel Milkau kurzerhand ins Sportzentrum um. Der Erfolg gab ihm Recht.

Für einen Durchschnittspreis von 65.000 Euro wurden die zehn ausgewählten Springsport-Youngster zugeschlagen, den Höchstpreis mit runden 100.000 Euro erzielte der vierjährige, gekörte Sohn des Tangelo vd Zuuthoeve, Billy.

Interessenten aus Spanien, Schweden und Irland sind zu der Hybridauktion in Braunschweig angereist, Online-Gebote gab es beispielsweise aus dem Iran, Italien und Hongkong, insgesamt wurden Gebote aus 15 Nationen abgegeben. CLASSICO-Chef Milkau war erleichtert: „Wir konnten vor der Auktion wirklich nicht einschätzen, was passieren wird“, gab er zu. Wegen der Pandemie hätten einige Interessenten, die eigentlich vor Ort sein wollten, nicht kommen können. „Und die momentane Weltlage hat auch im Online-Markt für Zurückhaltung gesorgt.“ Insgesamt habe das Event enorme Beachtung im Internet erfahren: Mehr als drei Millionen Menschen erreichte die Premiere der M&M Auktion auf diesem Weg.

Der Erfolg der Premiere war für Milkau und sein Team auch mit Blick auf 2023 wichtig. Viele Partner des Veolia CLASSICO-Turniers waren vor Ort und begeistert und unterstützen mit vereinten Kräften die Idee, die M&M CLASSICO Auktion im nächsten Jahr wie geplant im Rahmen des internationalen Vier-Sterne-Turnier auf ganz großer Bühne zu feiern.

Vorhang auf für die auserwählten Spitzen-Youngster 2023. Und Milkau verrät schon jetzt: „Das Auktionslot wird im kommenden Jahr noch etwas größer sein und neben den Nachwuchspferden wird es auch den ein oder anderen Springsportler geben, mit dem man direkt auf dem nächsten Turnier losreiten kann.“

Die M&M CLASSICO Auktion – ein weiterer LöwenClassics-Baustein für den Springsport.