Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Springen

Die Laub Immobiliengruppe ist neuer Titelsponsor der Deutsche Amateur Meisterschaften

Der Springreiter und erfolgreiche Geschäftsmann Malte Laub engagiert sich für den Amateur-Reitsport – und er möchte sich als Förderer und… Artikel lesen

Martina Brueske
15.06.2020 3 min lesen
Malte Laub – Amateur-Springreiter und DAM-Titelsponsor Foto-Tamara Harbalis

Der Springreiter und erfolgreiche Geschäftsmann Malte Laub engagiert sich für den Amateur-Reitsport – und er möchte sich als Förderer und Partner künftig stärker einbringen.

„Es geht mir so wie vielen meiner Reiterkollegen“, sagt der ambitionierte Springreiter und gebürtige Oberschwabe, der seinen Lebensmittelpunkt schon vor vielen Jahren nach Chemnitz in Sachsen verlegt hat. „Wenn ich, wie viele meiner Amateurreiter-Kollegen auch, mich in den späten Abendstunden erst meinem Hobby widmen kann und am Wochenende mit meiner Familie zum Turnier fahre, dann möchte ich dort gute Bedingungen für uns vorfinden.“ Derzeit spüren die Amateur-Reiter, die sich gern auf Turnieren mit ihren Kollegen messen, die Auswirkungen der Corona-bedingten Pause. Erst langsam kommen die Turniere wieder in Gange. Noch werden die Profireiter bevorzugt, und die Amateure im Sattel müssen auf die Öffnung der unterbrochenen Saison warten. Malte Laub weiß um das Problem, seit Jahren unterstützt er im regionalen Bereich die Turnierveranstalter als Sponsor, diskutiert mit den Verantwortlichen über die Verbesserungen für aktive Amateurreiter.

Jetzt hat er einen weiteren Schritt gemacht: Das Unternehmen „Laub – Die Immobiliengruppe“,  dessen Geschäftsführer der 49jährige seit 1992 ist, wird Titelsponsor der Deutschen Amateur Meisterschaften in Dressur und Springen (DAM). Nach den immer geringer werdenden Infektionszahlen steht nun auch nichts mehr im Wege, dass die Meisterschaft vom 25. bis 27. September auf der Reitanlage Schweiger im bayrischen Ingolstadt ausgerichtet werden kann. Malte Laub: „Wir Reiter fiebern schon den Turnieren entgegen. Die erzwungene Corona-Pause bedeutet für uns alle eine große Herausforderung.“

Der Vertrag ist für die Dauer von drei Jahren abgeschlossen, es gibt eine Option für weitere Jahre. „Ich möchte die Entwicklung des Amateurreitsports und die der Deutschen Amateur Meisterschaften unterstützen“, sagt Malte Laub. Er möchte gern mithelfen, „dem Amateursport einen höheren Stellenwert innerhalb des Verbandes und in der öffentlichen Wahrnehmung zu verschaffen.“

„Wir sind froh, mit Malte Laub einen Unterstützer gefunden zu haben, der als aktiver Reiter voll hinter der Idee der DAM steht. Unser gemeinsames Ziel ist, den Amateur-Reitsport im Bewusstsein der aktiven Turnierreiter und in der Wahrnehmung noch stärker zu etablieren“, sagt Fritz Otto-Erley, Leiter Turniersport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Dass Laubs Meinung im Kreis der Reiterfreunde gut ankommt, zeigen seine Rede bei den DAM 2017 und 2018, als er gebeten wurde, für die Springreiter zu sprechen.

„Dienstleistung“, dieser Begriff hat einen großen Stellenwert in den Unternehmen der Laub Immobiliengruppe, die vor allem in Mitteldeutschland und Baden-Württemberg tätig ist.  Immobilien werden gekauft, vermarktet, vermietet und verkauft. Professionelle und private Eigentümer von Wohn- und Gewerbeeinheiten vertrauen seit 1992 auf die Dienste der Laub Immobiliengruppe. Die Kunden des Unternehmens werden vollumfänglich betreut. Ein wichtiger Bestandteil ist die Revitalisierung und damit die Erhöhung des Mehrwertes der Objekte. Service wird geboten von der Verwaltung bis hin zu Hausmeisterdiensten.

Malte Laub hat sich dreimal als Reiter für das Finale der DAM qualifiziert. 2019 hat er sich in Riesenbeck mit dem Hausherren Ludger Beerbaum ausgetauscht und auf Augenhöhe diskutiert.  Egal, ob Profi oder Amateur, die täglichen Anforderungen, Kosten- und Zeitaufwand sind Themen, die alle Pferdesportler berühren. „Manchmal stellt sich die Sinnfrage“, gibt der Amateur zu. Und der Profi Beerbaum stimmte zu: „Das geht jedem so.“ Einig sind sich beide, dass alles vergessen ist, wenn die Arbeit mit den Pferden Früchte trägt, sei es bei der täglichen Arbeit, sei es beim Turnier. Momente wie diese, ein Miteinander und die Kommunikation aller Pferdesportler, strebt er als DAM Titelsponsor an. „Wenn dann im Zuge meiner Sponsorentätigkeit am Ende des Tages die eine oder andere Geschäftsbeziehung hängen bleibt, freue ich mich natürlich,“ sagt Malte Laub.