Aktuelles, Rennsport

Deutscher Galopprennsport fesselt zehntausende Zuschauer an Ostern

Sechs Rennveranstaltungen an drei Tagen, das Oster-Programm im deutschen Galopprennsport hatte es in sich. Und die Renntage auf den verschiedensten… Artikel lesen

Martina Brueske
20.04.2022 1 min lesen
Wettstar Logo

Sechs Rennveranstaltungen an drei Tagen, das Oster-Programm im deutschen Galopprennsport hatte es in sich. Und die Renntage auf den verschiedensten Hippodromen hierzulande wurden vom Publikum großartig angenommen. Überall platzten die Rennbahnen aus den Nähten. Die Fans des Turfs hatten diese Events sehnlichst erwartet, nach den vielen Corona-Beschränkungen gab es nun erfreulicherweise keine Begrenzungen der Besucherzahlen mehr.

Rund 50.000 Zuschauer kamen insgesamt zu den Oster-Renntagen auf die Rennbahnen (darunter 7.000 Besucher am Samstag zum Saisonauftakt nach Bremen, über 14.000 Besucher am Ostermontag beim ersten Renntag des Jahres in Köln und über 10.000 Zuschauer beim Saisonstart in Hannover). Auch der Auftakt am Sonntag in Saarbrücken und die jährliche Veranstaltung in Sonsbeck waren bestens frequentiert.

Auch die Resonanz der TV-Zuschauer bei den Live-Übertragungen, präsentiert von WETTSTAR, waren sehr gut. Über 35.000 Zuschauer verfolgten allein auf den Social Media-Kanälen Facebook und YouTube die Übertragungen von Deutschlands Hippodromen.

Schon jetzt darf man sich auf das kommende Wochenende freuen, wenn Magdeburg am Samstag (23. April) in die Saison startet. Der Sonntag (24. April) steht im Zeichen des Dr. Busch-Memorials in Krefeld und der ersten 2022er-Termins in Zweibrücken.