Aktuelles, Springen

David Wills Kaderpferd C Vier ist verkauft

Warendorf (fn-press). Der Holsteiner Wallach C Vier, mit dem Springreiter David Will seine bislang größten Erfolge gefeiert hat, ist verkauft… Artikel lesen

Martina Brueske
22.04.2022 1 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Der Holsteiner Wallach C Vier, mit dem Springreiter David Will seine bislang größten Erfolge gefeiert hat, ist verkauft worden. Das Pferd steht Will nicht mehr zur Verfügung. Somit muss Bundestrainer Otto Becker bei der Planung für die diesjährige Weltmeisterschaft im Springreiten (6.-14. August) auf eines der aktuell erfolgreichsten deutschen Paare im Olympiakader verzichten.

Mit dem 14-jährigen C Vier (von Cardento – Concorde) gehörte David Will (Dagobertshausen) der deutschen Equipe an, die bei den Europameisterschaften 2021 die Silbermedaille gewann. In der Einzelwertung belegten sie Platz sieben. Jüngst wurden die beiden Sechste im Weltcup-Finale und waren damit bestes deutsches Paar in Leipzig. Seit eineinhalb Jahren ritt Will den braunen Wallach, der im Besitz von Janine Rijkens stand. „Ich bin Familie Rijkens extrem dankbar dafür, dass sie mir die Chance gegeben hat, dieses fantastische Pferd zu reiten und so viele gemeinsame Siege zu feiern“, schrieb David Will auf Instagram. „Mein Dank geht auch an das gesamte Team, das so große Anstrengungen und viele Extra-Stunden geleistet hat, um C Vier so gut zu versorgen. Wir wünschen ihm und seinem neuen Reiter alles Gute für die Zukunft.“

Bundestrainer Otto Becker sagte: „Das ist ein großer Verlust für David und auch für uns im Hinblick auf kommende Championate. Das Paar war eine feste Größe im Olympiakader und Kandidat für die WM in Herning. Trotzdem geht auch mein Dank an die Besitzerin dafür, dass sie das Pferd für die EM 2021 zur Verfügung gestellt hat. Das hat David die Chance eröffnet, sein erstes Championat zu reiten, wo er gleich eine Medaille gewinnen konnte.“