Aktuelles

“Das war mein Traum” – Gerben Morsink vor David Will

Donaueschingen – Das Ricosta Championat von Donaueschingen geht in die Niederlande: Der 33-jährige Niederländer Gerben Morsink gewann mit Navarone Z… Artikel lesen

Martina Brueske
15.08.2021 6 min lesen
Gerben Morsink aus den Niederlanden und Navarone Z auf dem Weg zum Sieg im Ricosta Championat in Donaueschingen. (Foto: Roger Müller/ ROM-Foto)

Donaueschingen – Das Ricosta Championat von Donaueschingen geht in die Niederlande: Der 33-jährige Niederländer Gerben Morsink gewann mit Navarone Z die prestigeträchtige Prüfung des CHI Donaueschingen und gab lachend zu: “Das war echt mal ein Traum –  schneller zu sein als David. Ich wäre gern auch mal schneller als Richard Vogel, aber das hat noch nicht geklappt.” David Will aus Dagobertshausen, der mit dem 17-jährigen Quentucky Jolly Zweiter wurde, gilt wie sein Geschäftspartner und Kollege Richard Vogel als echte “Hausnummer” in einem Stechen –  beide lassen keine Sekunde liegen.

Insgesamt 19 Paare von 75 erreichten das Stechen des Ricosta Championats. Warum es bislang nie mit dem Start beim CHI Donaueschingen geklappt hat, dafür hatte Morsink eine schlichte Erklärung: “Ich habe immer viele junge Pferde und bislang hat es zeitlich nicht gepasst, weil ich zuhause dann eben auch unser niederländisches ´Bundeschampionat` reiten wollte. Diesmal war das alles besser.” Der CHI Donaueschingen ist für die niederländischen Springreiter generell über viele Jahre ein “gutes Pflaster” gewesen, etliche haben hier bereits triumphiert, einer der letzten war Frank Schuttert, der dann zwei Jahre später in Aachen renommierte Prüfungen gewann. “Genau so hätte ich das auch gern”, versicherte Morsink augenzwinkernd.

Für die niederländischen Reiter und Reiterinnen sei es wegen der Corona-Pandemie tatsächlich schwierig gewesen. Bis vor einem Monat waren lediglich Trainingsturniere und die CSI in Peelbergen, sowie der CHIO Rotterdam erlaubt worden. Dort konnte Gerben Morsink bereits glänzen. Das will er auch im Großen Preis in Donaueschingen versuchen mit Navarone Z: “Er ist hier nicht müde, er will immer noch mehr, noch weiter, der hat wirklich Energie.”

Davon hat auch Quentucky Jolly einiges in die Waagschale zu werfen. David Will: “Er ist schon 17, aber eines meiner Lieblingspferde – gesund, fit und voller Tatendrang. Wenn es ins Stechen geht, weiß der genau, dass er jetzt mal schnell gehen darf, dann spitzt er die Ohren und ich muss das in die richtigen Bahnen lenken. In der Ehrenrunde hatte ich ordentlich zu tun, weil ihm das alles viel zu langsam war hinter Gerben und Navarone Z.” 

Im Großen Preis wird allerdings am Sonntag C-Vier mit David Will antreten. Der Holsteiner Wallach und sein Reiter wurden am Mittwoch durch den DOKR-Springausschuss  für die Europameisterschaften im September in Riesenbeck nominiert. “Hier soll C-Vier deswegen den Großen Preis gehen und dann lassen wir es 14 Tage lang ein wenig ruhiger angehen”, so Will über die Planung. Wie sein Kollege Morsink reitet Will gern auf Gras, denn ein guter Grasboden sei einfach super für die Pferde. Der große Grasplatz in Donaueschingen bekommt gute Kritiken, ist deswegen für den einen und anderen auch Formtest und Vorbereitung auf die Europameisterschaften, die ebenfalls auf Gras geritten werden.

Bester Baden-Württemberger war hinter dem Slovaken Patrik Majher der zweimalige Sieger im Großen Preis, Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen auf Rang vier. Dreher saß dabei im Sattel des 12 Jahre alten Vestmalle des Cotis.

Laura Tomlinson gewinnt Grand Prix de Dressage

Großbritannien, Australien, Großbritannien – so lautete der “Einlauf” im Grand Prix de Dressage, Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co. KG: Die Britin Laura Tomlinson ritt mit ihrer Stute Rose of Bavaria allen voran. Platz zwei ging an Lyndal Oatley und Elvive, dahinter folgte Lara Butler mit  Kristjan. Butler ist Kollegin und Mitarbeiterin von Laura Tomlinson, die übrigens ein Kind erwartet und sehr vergnügt im Sattel saß. Lyndal Oatley und Ehemann Patrik Kittel teilten sich die “Arbeit”. Der schwedische Olympiareiter coachte seine Frau und passte parallel auf die kleine Tochter auf. Umgekehrt hilft die Gattin, wenn Kittel im Sattel Platz nimmt. Seine Landsfrau und Mannschaftskollegin Antonia Ramel und der in Nottuln lebende Dressurreiter belegten Rang vier und fünf im Grand Prix. Dabei saß Kittel im Sattel seines “Neuzugangs” Fiontini. Die Stute gewann dreimal den WM-Titel bei den Jungen Dressurpferden, erst seit wenigen Wochen ist Fiontini nun im Sportstall Kittel zuhause.

Kommt zu Besuch: Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken

Die erste Frau die je für Deutschland eine Goldmedaille im Ringen gewinnen konnte, ist am Sonntag beim CHI Donaueschingen zu Gast: Aline Rotter-Focken aus Krefeld gewann in der Klasse bis 76 Kilogramm Gold in Tokio und widmet sich nun wieder dem Alltag. Und der besteht u.a. darin ihre Kompetenzen als Fitness-Trainerin an den Mann/ die Frau zu vermitteln. Sie wird das künftig auch für das Unternehmen Burger Group tun, ein weltweit vernetztes Unternehmen für Antriebstechnik in Schonach. Thomas Burger lud die Olympiasiegerin ein, sich das Engagement der Burger Group beim Traditionsturnier im fürstlich-fürstenbergischen Park anzuschauen.

Ergebnisübersicht CHI Donaueschingen

7 Springprüfung Kl.S*** m.Stechen -international- 1.50m Large, Ricosta präsentiert: Championat von Donaueschingen

1. Gerben Morsink (/NED/NED) auf Navarone Z *0.00 / 33.01

2. David Will (Marburg/RSC Dagobertshausen e.V./GER) auf Quentucky Jolly, 0.00 / 33.89

3. Patrik Majher (/SVK/SVK) auf Claude *0.00 / 35.02

4. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen/RV Dreiländereck/GER) auf Vestmall e Des Cotis *0.00 / 35.33

5. Gerrit Nieberg (Sendenhorst/RV St. Hubertus Wolbeck e. V./GER) auf Ben 431 *0.00 / 37.38

6. Ismael  Garcia Roque (/ESP/ESP) auf La Costa *0.00 / 39.92

 

2 Zweiphasenspringprf g.Kl.S* -international- 1.40m  Small Tour, Preis der Freunde und Förderer

1. Leon Thijssen (/NED/NED) auf Zeppe Blue *0.00 / 31.40

2. Steve Guerdat (/SUI/SUI) auf Dynamix de Belheme *0.00 / 31.60

3. Gerrit Nieberg (Sendenhorst/RV St. Hubertus Wolbeck e. V.) auf Quibelle de la coeur *0.00 / 31.99

4. Bryan Balsiger (/SUI/SUI) auf Everest V’T Hof V Eversem Z *0.00 / 32.65

5. Annelies Vorsselmans (/BEL/BEL) auf Madison  *0.00 / 34.00

6. Chloe Winchester (/GBR/GBR) auf Danilo *0.00 / 35.24

 

4 Zweiphasenspringprfg.Kl.S** -international- 1.45m  Medium To, Preis der Straub-Verpackungen GmbH

1. Niklaus Schurtenberger (/SUI/SUI) auf Quincassi *0.00 / 27.37

2. Anja Steindl (Kranzberg/PSV St.G. Ingolstadt-Hagau e.V./GER) auf Little Lucie 6 *0.00 / 27.88

3.  Michael Jung (Horb/RSG Altheim/GER) auf Zandro de Laubry Z *0.00 / 27.93

4. Gerben Morsink (/NED/NED) auf Carsey Z *0.00 / 27.97

5. Mathias Norheden Johansen (Elmshorn/DEN/DEN) auf Feodina *0.00 / 28.03

5. Emily Mason (/GBR/GBR) auf Tam Tam Du Valon *0.00 / 28.03

 

10 Springprüfung Kl.S* -international- 1.40m  6j. Pferde, Nachwuchspferde in Memoriam Ilse Zipperle

1.  Werner Muff (/SUI/SUI) auf Flipper De Launay 0.00 / 58.13

2. Nikolaus Leckebusch-Peters (/CAN/CAN) auf Canadian Club 7 0.00 / 58.50

3. Katharina Rhomberg (/AUT/AUT) auf Zarzuela Old 0.00 / 58.72

4. Marian Müller (Schw. Gmünd/RVF Schwäbisch Gmünd/GER) auf Silver Credit 0.00 / 59.23

5. Gerald Nothdurft (Friedland/Ländl. RFV Moringen u.U. e.V./GER) auf Castello 249 0.00 / 59.55

6. Konstantin E. Van Damme (/BUL/BUL) auf Peaky Blinder 0.00 / 60.13

 

15 Springprüfung -international- 1.15m  CSIAmA Small Tour, HoTDoG präsentiert ESCON Spring Club 

1. Anika Liedtke (Donaueschingen/RSG Gnadental/GER) auf Klaviera van de Meer 0.00 / 57.96

2. Sascha Maschke (Durchhausen/RSG Gnadental/GER) auf Castaro 2 0.00 / 62.02

3. Magdalina Wenger (/SUI/SUI) auf Caotino 0.00 / 64.14

4. Sascha Maschke (Durchhausen/RSG Gnadental/GER) auf Chivas HK 4.00 / 60.56

5. Anna-Lisa Stotmeister (Allensbach/RC Konstanz e.V./GER) auf Call me Calle 5 4.00 / 63.69

6. Muriel Calista Hotz (Mannheim/RG Viernheim e.V/GER) auf Clumsy 2 4.00 / 74.06

 

18 Springprüfung -international- 1.25m CSIAmA Medium Tour ESCON Spring Club

1. Amelie Gachoud (/GBR/GBR) auf Lopez 39, 0.00 / 57.34

2. Jaqueline Felber (//ISR) auf California De Laubry 0.00 / 60.36

3. Lothar Grewe (Friedland/RFV Harsum u. Umg. e.V./GER ) auf Levi Lamour 0.00 / 61.08

4. Christina Gachoud (/GBR/GBR) auf Latte Macchiato 0.00 / 66.65

5.  Annet Willems (/NED/NED) auf Kentucky N 0.00 / 72.82

6. Johannes Heckenberger (Ehingen/RSZ Josefshof im Winkel/GER) auf Larry 222 0.00 / 73.53

 

21 Springprüfung Kl.S* -international- 1.40m CSIAmA Large Tour, HoTDoG präsentiert ESCON Spring Club

1.  Joachim Durst (Güglingen/RC Güglingen/GER) auf Con-Tico 5 0.00 / 57.57

2. Amelie Gachoud (/GBR/GBR) auf Starlett 0.00 / 72.26

3.  Simone Weißbrod (Weinheim/RSV Wachenburg Weinheim e.V./GER) auf Undertaker 5 0.00 / 73.32

4. Sabine Dunkes (Köngen/LRFV Köngen/GER) auf Florenz I 4.00 / 62.38

5. Jaqueline Felber (//ISR) auf Escorial K 4.00 / 63.01

6. Laura Nina Aschwanden (/SUI/SUI) auf Clarence V 4.00 / 64.13

 

22 Grand Prix -international-  CDI3*, Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co. KG Heilbrunnen

1.  Laura Tomlinson (/GBR/GBR) auf Dsp Rose Of Bavaria 1705.50

2. Lyndal Oatley (/AUS/AUS) auf Elvive 1695.50

3.  Lara Butler (/GBR/GBR) auf Kristjan 1665.00

4. Antonia Ramel (/SWE/SWE) auf Curiosity 1655.00

5.  Patrik Kittel (/SWE/SWE) auf Fiontini 1648.00

6. Matthias Bouten (Rechtmehring/RA München e.V./GER) auf Meggle’s Boston 1613.00

 

37 Dressurprüfung Kl.S*** -Kurz-Grand Prix- Finale Ü26, Preis gegeben von Madeleine Winter-Schulze, Wedemark

1. Janina Kahl (Magstadt/RC Renningen e.V./GER) auf Emiliano 5 914.00

2. Nicole Isser (Weingarten/RFV Oberschwaben/GER) auf DiCaprio 4 895.50

3. Klaus Steisslinger Dr. (Böblingen/RFV Böblingen/GER) auf Dynamic Pleasure 871.50

4.  Miriam Alber (Balingen/PSV Onstmettingen/GER) auf Diva Larina 2 856.00

4. Markus Schetter (Waiblingen/RV Waiblingen/GER) auf Dirigivel 856.00

 6. Andrea Caesar-Vetter (Schwanau/TG Stall Buchenhof e.V./GER) auf Bugatti C 852.50

 

39 Dressurprüfung Kl. S*** Nachwuchs-Grand Prix  8-11j. Pferde, BURGER GROUP präsentiert:

1. Franziska Stieglmaier (Roth/RFV Roth-Untersteinbach e.V./GER) auf Samurai 504 842.00

2. Matthias Bouten (Rechtmehring/RA München e.V./GER) auf Meggle’s Grimani TSF 835.00

3. Geertje Hesse-Wadenspanner (Moosburg/RC Gut Weiglschwaig e.V./GER) auf Doctor Davidson 832.00

4. Martin Pfeiffer (Düsseldorf/RV Krüsterhof Voerde e.V./GER) auf Riccio 7 830.50

5. Martina Steisslinger (Böblingen/RFV Böblingen/GER) auf Favory 40 823.50

6. Lisa Müller (Otterfing/RFV Hachinger Tal e.V./GER) auf Santiago 264 802.50

 

41 Dressurprüfung Kl.S* FEI Einzelaufgabe JR  U21, Eine Freundin des Dressursports präsentiert

1. Louise Anumu (Königsbach-Stein/Pforzheimer Reiterverein e.V./GER) auf Cordian 3 810.00

2. Fabienne Fürst (Frickingen/RV Überlingen/GER) auf Serafino 2 3 802.50

3. Moritz Treffinger (Oberderdingen/RV Oberderdingen/GER) auf Treffinger’s Superstition OLD 783.00

4. Victoria Rohrmuss  (Schwäbisch Gmünd/RFV Heuchlingen/GER) auf Sirion 6 779.00

5. Alina Günther (Überlingen/RV Überlingen/GER) auf DW’s Moet Chandon 777.50

6.  Leonie Guerra (Schaan/Gastlizenz GER/LIE) auf Luciano 292 777.00

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden