Aktuelles, Rennsport

Das IDEE Derby-Meeting der Extraklasse: 34 Rennen, fünf Gruppe-Events

(Hamburg) Gut eine Woche vor dem IDEE Derby-Meeting 2020 läuft der Countdown für DAS Galopper-Meeting in Deutschland auf der Galopprennbahn… Artikel lesen

Martina Brueske
03.07.2020 3 min lesen
Wiedersehen mit Windstoß in Hamburg? Der Derbysieger 2018 (ganz links) könnte am 11. Juli ein Kandidat für den pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis im IDEE Derby-Meeting sein. (Foto: galoppfoto.de/ Sorge) Die Meldung ist jetzt online! https://pegamo.de/das-idee-derby-meeting-der-extraklasse-34-rennen-fuenf-gruppe-events/ #Derby #DerbyMeeting #HamburgHorn

(Hamburg) Gut eine Woche vor dem IDEE Derby-Meeting 2020 läuft der Countdown für DAS Galopper-Meeting in Deutschland auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn auf Hochtouren. Voraussichtlich 34 Rennen werden an den drei Premium-Renntagen in der Hansestadt gelaufen, zehn am Eröffnungstag (Freitag, 10. Juli), sowie jeweils zwölf am Samstag, 11. Juli, und am Sonntag, 12. Juli, dem krönenden Abschluss rund um das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m).

Aber nicht nur das Blaue Band, das wie alle anderen Rennen erstmals in seiner Geschichte wegen der Corona-Pandemie weitgehend ohne Zuschauer vor Ort ausgetragen werden muss, sondern viele andere Hochkaräter umfasst das Programm. So gibt es fünf Grupperennen an den drei Tagen.

Sprint-Highlight

Los geht es am 10. Juli mit dem Großen Preis von LOTTO Hamburg (Gruppe III, 27.500 Euro, 1.200 m), dem Top-Sprint des IDEE Derby-Meetings. Hier bahnt sich ein internationales Aufgebot mit Pferden aus Deutschland, England, Schweden und Tschechien an. Zwei Rennen könnten der Schlüssel für die Bewertung der Chancen sein: In der Silbernen Peitsche in Baden-Baden gewann Namos (das erste Pferd des Stalles Namaskar der in Berlin lebenden Verwaltungsangestellten Petra Stucke) knapp gegen die Stute K Club sowie Majestic Colt. Im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden kämpfte sich erneut Namos zum nächsten Gruppesieg gegen den Ittlinger Zerostress. All diese Pferde könnten in Hamburg wieder aufeinandertreffen.

Hansa-Preis mit Derbysieger?

Der pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 35.000 Euro, 2.400 m) ist die große Zugnummer am Samstag, 11. Juli. Hamburg freut sich auf ein mögliches Wiedersehen mit dem von Markus Klug in Köln-Heumar trainierten Windstoß, der im Jahr 2017 mit seinem Derby-Sieg die lange Durststrecke des Gestüts Röttgen seit Uomo 1959 beendete, ehe ihm zwölf Monate später sein Halbbruder Weltstar nacheiferte. Klug könnte zudem mit der aktuellen Listensiegerin Satomi vertreten sein. Die Gruppe II-Siegerin Donjah aus dem Championstall von Henk Grewe besitzt ebenfalls sehr hohes Format.

Stuten-Events im Doppelpack

Zwei Gruppe-Rennen für Stuten umrahmen das IDEE 151. Deutsche Derby am 12. Juli. Im Sparkasse Holstein-Rennen (Hamburger Stutenmeile, Gruppe III, 27.500 Euro, 1.600 m) hat der Spexarder Trainer Andreas Wöhler, der 2019 mit Axana die Siegerin stellte, mit Go Rose und Sanora gleich zwei sehr interessante aktuelle Listensiegerinnen im vorläufigen Feld. Lancade aus dem Mülheimer Quartier von Yasmin Almenräder sicherte sich in Düsseldorf mit den German 1.000 Guineas einen Klassiker.

Die Mehl Mülhens-Trophy (Hamburger Stutenpreis, Gruppe III, 27.500 Euro, 2.200 m) gilt als bedeutende Vorprüfung für den Henkel – Preis der Diana, das Stuten-Derby am 2. August in Düsseldorf. Zwei der Top-Kandidatinnen sind Gestüt Park Wiedingens Deia, Zweite zu Derby-Mitfavorit Adrian im RaceBets.de – Derby Trial in Düsseldorf, und Gestüt Wittekindshofs Elle Memory, die Siegerin im BMW Preis Düsseldorf. Hinzu kommen zwei besonders lukrative BBAG-Auktionsrennen (jeweils 52.000 Euro): das Rudolf August Oetker-Gedächtnisrennen und das Hapag-Lloyd-Rennen. Alle weiteren Informationen erhalten Sie in gesonderten Pressemitteilungen am Tag der jeweiligen Starterangabe.

IDEE Derby-Meeting im Livestream

Das können Pferdesportfans zwar nicht auf der Rennbahn Hamburg-Horn erleben, gleichwohl aber alle drei Renntage im Livestream sehen bei www.deutscher-galopp.de (hier gibt es auch eine Erinnerungsfunktion für zukünftige Übertragungen), auf dem YouTube Kanal sowie der Facebook-Seite von Deutscher Galopp, und auf der Homepage von Wettstar (www.wettstar-pferdewetten.de).

 

Der Hamburger Renn-Club im Internet: www.galopp-hamburg.de

Bei Facebook: www.facebook.com/hamburgerrennclub/

Instagram: www.instagram.com/hamburgerrennclub/

Themen in diesem Artikel