Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Springen

Daniel Deusser gewinnt die erste Etappe der LGCT – London Knights siegen in der Global Champions League

Dieser Mann gewinnt derzeit fast alles, und er nimmt es sehr gelassen: Daniel Deusser, seit Jahren in Belgien lebender Springreiter… Artikel lesen

Martina Brueske
08.03.2020 2 min lesen
Daniel Deusser gewinnt den LGCT-Grand Prix von Doha Foto: LGCT/Grasso

Dieser Mann gewinnt derzeit fast alles, und er nimmt es sehr gelassen: Daniel Deusser, seit Jahren in Belgien lebender Springreiter aus Wiesbaden, ließ auch bei der ersten Etappe der Longines Global Champions Tour in Doha (Katar) seinen Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance. Mit der erst zehn Jahre alten Stute Killer Queen, einer Tochter von Eldorado vd Zeshoek x For Pleasure, hat er den Großen Preis gewonnen (0/42.54) und für seinen Arbeitgeber Stephex Stables ein Preisgeld von 123. 750 Euro gesichert. Die Plätze zwei und belegten die Belgier Nicola Philippaerts mit Katanga vh Dingeshof (0/44.08) und Jerome Guery mit Quel Homme de Hus (0/46.27). Vierter wurde Marcus Ehning (GER) mit Funky Fred.

Der Weltranglisten- Dritte Deusser hat einen tollen Lauf mit seinen Pferden: am vergangenen Wochenende gewann er den 5-Sterne Grand Prix in Doha, am Freitag ein 5-Stern-Springen. Deusser über Killer Queen: „Ich bin noch immer etwas sprachlos. Die Stute ist mit ihren zehn Jahren noch sehr jung. Sie hat gezeigt, dass sie eines der besten Pferde weltweit ist.“
Sieben Paare erreichten das Stechen, das vom deutschen Parcoursdesigner Frank Rothenberger gestaltet wurde: ein Österreicher, ein Franzose, zwei Deutsche und drei Belgier. Für alle ging es um ein hohes Preisgeld, Punkte für die Gesamtwertung (17 Etappen stehen auf dem Programm) – und für den Sieger um das Ticket zur Teilnahme am abschließenden GCT Super Grand Prix im November in Prag. Dieses Turnier ist der Höhepunkt der diesjährigen Longines Global Champions Tour/ Global Champions League- Saison.

Global Champions League:

Die Global Champions League- Saison 2020 beginnt, wie die Saison 2019 endete – mit einem Sieg der London Knights! Etappe Nummer eins in Doha wurde durch die schnellste Zeit entschieden, denn es gab bei den ersten beiden Podiumsplätzen keine Abwürfe. Die belgischen Zwillinge Nicola und Olivier Philippaerts benötigten 162,45 Sekunden in zwei Umläufen, um sich an die Spitze zu setzen. Das Team Paris Panthers (Penelope Leprevost/Gregory Wathelet) platzierte sich nach 167,27 Sekunden auf Platz zwei. Platz drei belegte das deutsche Team Berlin Eagles (Marco Kutscher/Philipp Weishaupt) nach einem Abwurf in 157,83 Sekunden.

Alle Ergebnisse unter: www.longinestiming.com/equestrian/2020/longines-global-champions-tour-of-doha-doha

Themen in diesem Artikel