Aktuelles, Springen

Comeback auf dem Gut Einhaus – Spring- und Dressurturnier

(Herzlake) Erneut ist das Gut Einhaus in Herzlake Standort für internationalen Pferdesport: Vom 14. – 16. Mai steht Springsport auf… Artikel lesen

Martina Brueske
13.05.2021 2 min lesen
Die gesamte Anlage des Gutes Einhaus wird für das 2. CSI in Herzlake am kommenden Wochenende geöffnet. (Foto: ESCON-Marketing)

(Herzlake) Erneut ist das Gut Einhaus in Herzlake Standort für internationalen Pferdesport: Vom 14. – 16. Mai steht Springsport auf der weitläufigen Anlage im Mittelpunkt. Fast genau einen Monat später (18. – 20. Juni) geht es in Herzlake um Piaffen & Passagen –  steht also Dressur pur im Mittelpunkt des Geschehens. Maßgeblich für die Realisierung beider Turnierprojekte ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden des Landkreises Emsland. Bereits 2020 konnte im September internationaler Sport unter Corona-Regeln stattfinden.

Herzlake-Sieger Jonathan Gordon wieder dabei

Daran knüpfen die ESCON-Marketing GmbH und der RuFV Herzlake u.U. e.V. nun an. Insgesamt 19 internationale Prüfungen bietet das 2. Gut Einhaus Springfestival, CSI2*, am kommenden Wochenende, darunter als Höhepunkt einen mit 25.400 Euro dotierten Großen Preis. Vor nicht mal einem Jahr gewann den der Ire Jonathan Gordon mit Dorotheentals Classica bei der Turnierpremiere diese Prüfung. Nun kehrt der in Deutschland lebende Springreiter zurück auf das Gut Einhaus.

Die Resonanz auf die zweite Auflage des CSI ist groß: Olympiakadermitglied André Thieme aus Plau a.S., der in den USA den 1-Million-Dollar-Grand Prix in Ocala im März gewann, ist in Herzlake dabei, der ehemalige Deutsche Meister Felix Haßmann (Lienen) und auch Jan Wernke aus Holdorf. Die Mannschafts-Bronzemedaillengewinnerin der WM, Laura Klaphake und Bruder Enno (Vechta) gehen auf dem Gut Einhaus an den Start und auch die Mannschafts-Weltmeisterin 2010, Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Pinneberg.

Noch ohne Publikum, aber mit Livestream

Mit Blick auf die Corona-Pandemie sind die Auflagen für die Turnierteilnahme streng. Tägliche Schnelltests für alle Beteiligten gehören zum Prozedere und auch Masken- und Abstandregeln gelten auf dem gesamten Gelände unverändert fort. Dank der großzügigen Bedingungen vor Ort gibt es zwei Abreiteplätze, so dass Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die auf dem Pferd keine Maske tragen müssen, genug Abstand einhalten können. Und auch zum Schutz der Pferde (EHV) gelten weiterhin gesonderte Bestimmungen.

Zuschauer und Zuschauerinnen sind beim Gut Einhaus Springfestival nicht erlaubt, dürfen aber auf den Livestream des Pferdesportportals clipmyhorse.tv vertrauen. Dort wird das internationale Turnier von Freitag bis Sonntag übertragen.