Aktuelles

CHIO Aachen: Gewinner des Silbernen Pferdes 2016 im Hauptstadion geehrt

„Das Silberne Pferd“ ist die höchste Auszeichnung, die es im Bereich des Pferdesport-Journalismus gibt. Und in diesem Jahr wurde sie… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
13.07.2016 1 min lesen
die Sieger des Silbernen Pferdes 2016

„Das Silberne Pferd“ ist die höchste Auszeichnung, die es im Bereich des Pferdesport-Journalismus gibt. Und in diesem Jahr wurde sie bereits zum 30. Mal vergeben. Im Jahre 1986 vom Deutschen Reiter- und Fahrerverband e. V. (DRFV) ins Leben gerufen, wird sie seit 2001 als Gemeinschaftspreis zusammen mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein e. V. vergeben. Mit diesem Preis werden vor allem das besondere Engagement und außergewöhnliche Leistungen im Reitsportjournalismus ausgezeichnet.

Die glücklichen Gewinner des Silbernen Pferdes 2016
Die glücklichen Gewinner des Silbernen Pferdes 2016

2016 wurden viele hochkarätige Beiträge in den Kategorien „Print“, „TV“ sowie „Audio/Neue Medien“ eingereicht. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgte nun im Hauptstadion im Rahmen der CHIO-Eröffnungsfeier: Anna von Münchhausen für: „Ein Fest im Sattel“, erschienen in „Die Zeit“, Carsten Sostmeier für den Kommentar „Dressur Kür Europameisterschaften Aachen“, gesendet in Sportschau Bundesliga im WDR Fernsehen, sowie die SWR Sportredaktion für das multimediale Konzept „Road to Rio –Michael Jung“. Überreicht wurden die silbernen Pferdeskulpturen von der erfolgreichen Dressurreiterin Nadine Capellmann und Hans-Jürgen Meyer, Präsident des DRFV.

Mit einem besonderen Preis wurde zum Schluss der Preisvergabe Major a. D. Paul Stecken ausgezeichnet. Die Trophäe nahm stellvertretend die international erfolgreiche Dressur- und Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke entgegen.

www.chioaachen.de

facebook.com/chioaachen.de