Aktuelles

CHIO Aachen 2016: Nominierungen für die „Silberne Kamera“ stehen fest – Welches ist das beste Pferdesportfoto des Jahres?

Das perfekte Foto zu schießen, ist im Pferdesport oftmals noch ein bisschen schwieriger, als in anderen Sportarten. Schließlich sind Pferde… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20.05.2016 2 min lesen
Die Jury (v.l.) mit einigen der Wettbewerbsbeiträgen: Andreas Steindl, Erich Timmermanns, Leanjo de Koster, Jill de Ridder, Andreas Müller und Frank Kemperman. (Foto: CHIO Aachen).

Das perfekte Foto zu schießen, ist im Pferdesport oftmals noch ein bisschen schwieriger, als in anderen Sportarten. Schließlich sind Pferde schnell, mitunter sehr schnell und in ihrer Bewegung nicht immer vorhersehbar. So müssen Fotografen viel von diesem Sport verstehen, müssen Situationen und Bewegungen vorausahnen können. Einige der besten ihre Zunft haben ihre Beiträge zum traditionellen Medienpreis „Silberne Kamera“ eingesandt, der auch beim diesjährigen Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, für das beste internationale Pferdesportfoto des Jahres gemeinsam von der Sparkasse Aachen, dem Rheinischen Sparkassen- und Giroverband und dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V.  (ALRV) vergeben wird.

Die Jury (v.l.) mit einigen der Wettbewerbsbeiträgen: Andreas Steindl, Erich Timmermanns, Leanjo de Koster, Jill de Ridder, Andreas Müller und Frank Kemperman. (Foto: CHIO Aachen).
Die Jury (v.l.) mit einigen der Wettbewerbsbeiträgen: Andreas Steindl, Erich Timmermanns, Leanjo de Koster, Jill de Ridder, Andreas Müller und Frank Kemperman. (Foto: CHIO Aachen).

Aus 123 Einsendungen hat die Jury, bestehend aus Jill de Ridder (Dressurreiterin), ), Andreas Müller (Geschäftsführer Zeitungsverlag Aachen), Erich Timmermanns (Direktor Werbung & Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse Aachen), Leanjo de Koster (Fotograf und Vorjahressieger), Andreas Steindl (Fotograf) und Frank Kemperman (Vorstandsvorsitzender ALRV) nun drei Aufnahmen ausgewählt und folgende Fotografen nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

Christophe Bricot (FRA, picture “Lauren Hough riding Ohlala in Paris”)

Jeffrey Fierens (BEL, picture “Eventing in Arville”)

Daniel Kaiser (GER, picture „Just a kiss“)

Der Gewinner wird im Rahmen der Verleihung der „Silbernen Kamera“ am Samstagabend (16. Juli) im Hauptstadion nach dem Finale im Sparkassen-Youngsters-Cup bekanntgegeben. Der Erstplatzierte erhält 2500 Euro, der Zweite 1000 Euro und der Dritte 500 Euro.

Zum Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, kommen Jahr für Jahr mehr als 350.000 Besucher auf die traditionsreiche Turnieranlage in der Aachener Soers. Rund 350 Sportler aus 30 Nationen kämpfen in den fünf Disziplinen Springreiten, Dressurreiten, Vielseitigkeit, Vierspänner-Fahren und Voltigieren um knapp 2,7 Millionen Euro Preisgeld.