Aktuelles

CHIO Aachen 2016: Klaus Peters erhält den „Preis der Stadt Aachen“

Der Name Klaus Peters ist schon seit vielen Jahrzehnten eng mit dem CHIO Aachen verbunden. Kein Wunder, hat der Aachener… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
15.07.2016 1 min lesen
Den Preis der Stadt Aachen übergeben Oberbürgermeister Marcel Philipp (links) und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh (rechts). Foto: CHIO Aachen/Michael Strauch

Der Name Klaus Peters ist schon seit vielen Jahrzehnten eng mit dem CHIO Aachen verbunden. Kein Wunder, hat der Aachener Unternehmer in dieser Zeit viele Funktionen und Ämter rund um das größte Pferdesport-Event der Welt übernommen. Für dieses Engagement wurde Peters nun am Donnerstagabend im Rahmen des CHIO Aachen 2016, kurz vor Beginn des Mercedes-Benz Nationenpreises, im Hauptstadion mit dem „Preis der Stadt Aachen“ geehrt. Die Auszeichnung, die seit 1995 anlässlich des CHIO Aachen für besondere Verdienste um das Aachener Reitturnier verliehen wird, wurde ihm von Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen, und Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennverein e. V., überreicht.

Den Preis der Stadt Aachen übergeben Oberbürgermeister Marcel Philipp (links) und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh (rechts). Foto: CHIO Aachen/Michael Strauch
Den Preis der Stadt Aachen übergeben Oberbürgermeister Marcel Philipp (links) und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh (rechts). Foto: CHIO Aachen/Michael Strauch

Seit 1970 ist Klaus Peters Mitglied des Aachen-Laurensberger Rennvereins e. V. (ALRV), den er zudem von 1993 bis 2008 als Mitglied des Aufsichtsrats in der Rolle des Vizepräsidenten unterstützte. Als er dieses Ehrenamt im Jahr 2008 niederlegte, wurde er von der Generalversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Klaus Peters‘ ehrenamtliches Engagement zeigte sich auch im Vorfeld der FEI World Equestrian Games Aachen 2006 als Mitglied im Bauausschuss. Seit 1954 unterstützt sein Familienunternehmen, das er bis 2011 leitete, das Turnier. Aber nicht nur das: Neben dem CHIO-Museum, welches von der „NEUMAN & ESSER Stiftung der Familie Peters“ unterstützt wird,  liegt dem 78-Jährigen mit dem jährlich stattfindenden Salut-Festival auch die Jugendarbeit des ALRV sehr am Herzen.

Mit dieser Auszeichnung reiht sich Peters in die Liste der bisherigen Preisträger ein, die von Hans-Heinrich Isenbart bis zum „treuen Publikum des Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen“ reicht.

www.chioaachen.de