Aktuelles, Zucht

Bundesweites Finale der Springponyhengste im März – Auch die zweite Auflage findet in Wickrath statt

Wickrath (fn-press). Zum zweiten Mal findet beim Rheinischen Pferdestammbuch auf Schloss Wickrath das Bundesweite Finale der gekörten Springponyhengste statt. Am… Artikel lesen

Martina Brueske
02.02.2022 1 min lesen
FN Logo

Wickrath (fn-press). Zum zweiten Mal findet beim Rheinischen Pferdestammbuch auf Schloss Wickrath das Bundesweite Finale der gekörten Springponyhengste statt. Am 27. März messen sich die besten Springponyhengste der zurückliegenden Körungen in einem Freispringwettbewerb.

Die Nominierung erfolgt durch den jeweiligen Zuchtverband. Ziel ist es, die Springponyzucht in Deutschland mehr in den Fokus zu rücken und damit gleichzeitig den Ponyspringsport zu unterstützen. Dieser ist seit einigen Jahren nicht zuletzt deshalb rückläufig, weil es – anders als im Ponydressursport – an geeigneten Ponys und Prüfungen fehlt. Beim Bundesfinale der Springponyhengste werden die Merkmale Manier und Verhalten sowie das Vermögen beim Freispringen beurteilt. Alle Hengste erhalten eine Schleife und eine Stallplakette. Der Sieger erhält den Titel „Champion der gekörten Springponyhengste“, verbunden mit einer Schärpe und einen Ehrenpreis.

„Diese Veranstaltung ist ein zusätzliches Forum, in dem sich die Springponyhengste unter sich messen und mit ihren speziellen Fähigkeiten glänzen können“, sagte Fritz Lutter nach der Premiere im vergangenen Jahr. Der ehemalige Bundestrainer der Ponyvielseitigkeitsreiter war bei der Premiere 2021 Mitglied in der Bewertungskommission. Und nicht nur er hofft, mit dieser Veranstaltung den ein oder anderen Züchter für die Springponyzucht zu gewinnen.

Die komplette Ausschreibung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/pferdezucht/fn-bundesschauen.