Aktuelles

Bayerische Meisterschaften Dressur- und Springreiten in Riem

Wer darf auf’s Treppchen? München-Riem Vom 15. bis 17. Juli geht es in Riem wieder um Gold, Silber und Bronze:… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
27.06.2016 2 min lesen
Vorschau BM Dressur Springen. Foto: Günzel Presse

Wer darf auf’s Treppchen?

München-Riem Vom 15. bis 17. Juli geht es in Riem wieder um Gold, Silber und Bronze: Schon zum elften Mal finden auf der Olympia-Reitanlage die Bayerischen Meisterschaften in Dressur und Springen sowie erstmals ein Süddeutsches Championat der Reiter mit Handicap statt.

In allen Altersklassen, also Ponyreiter, Children, Junioren, Junge Reiter bis zu den Damen und Herren kämpfen da die Besten im Sattel um Meisterschaftsmeriten. Auch die Voltigierer, die im vergangenen Jahr aufgrund von Terminüberschneidungen passen mussten, sind heuer wieder dabei. Zudem gelten die Meisterschaften als Sichtung zur Deutschen Jugend Meisterschaft.

Vorschau BM Dressur Springen. Foto: Günzel Presse
Vorschau BM Dressur Springen. Foto: Günzel Presse

Für die Springspezialisten sind auf dem großen Hufeisenplatz wieder zahlreiche Prüfungen bis hin zu S** ausgeschrieben. Die Dressurreiter treffen sich in der Nürnberger Dressurarena bis auf Grand-Prix-Niveau. Die Dressurreiter der Altersklasse U 25 (Jahrgang 1991 und jünger) starten in der ersten Wertung gemeinsam mit den Damen und Herren, und haben als zweite Wertung und Finale eigene Prüfungen.

Auch die Vierkämpfer werden wieder mit von der Partie sein. So wird im Rahmen der Bayerischen Meisterschaften auch wieder ein Vierkampf-Wettbewerb ausgetragen, zu dem neben Startern aus Bayern Gäste aus Baden-Württemberg, Österreich und der Schweiz eingeladen worden sind. Am Samstag sollen die Disziplinen Schwimmen und Dressur ausgetragen werden, am Sonntag stehen für die Teilnehmer dann das Laufen- und Springprüfungen auf dem Programm.

Vorschau BM Dressur Springen. Foto: Günzel Presse
Vorschau BM Dressur Springen. Foto: Günzel Presse

Die Gesamtleitung hat der Geschäftsführer des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes, Michael Hohlmeier, übernommen, unterstützt wird er von Severin Palasik (Springen), Julia Neumann und Laura Holzhauer (Dressur), Michaela Beer (Jugend), Annalena Althammer und Brigitte Ellinger (Voltigieren), Christian Feigl (Springreiter mit Handicap), Uta Härlein (Dressurreiter mit Handicap) sowie Toni Lein (Vierkampf).

Als Schirmherrin fungiert Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.