Aktuelles, Dressur

Balve: Ellen Richter und Vinay gewinnen Kür-Gold

Balve (fn-press). Die erste Deutsche Meisterin in der Kür der Altersklasse U25 heißt Ellen Richter. Die 25-Jährige aus dem niedersächsischen… Artikel lesen

Martina Brueske
06.06.2021 2 min lesen
Ellen Richter und Vinay gewinnen Kür-Gold. Foto: Lafrentz

Balve (fn-press). Die erste Deutsche Meisterin in der Kür der Altersklasse U25 heißt Ellen Richter. Die 25-Jährige aus dem niedersächsischen Bad Essen beendete im Sattel des westfälischen Wallachs Vinay die zweite Meisterschaftsentscheidung in Balve mit glatten 78 Prozent. Silber gewannen Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) und FBW Sunfire, die sich zwei Tage zuvor den ersten U25-Titel gesichert hatten: Deutsche Meister im Grand Prix.

Ellen Richter machte aus ihrer Überraschung keinen Hehl. Mit dem Gewinn der Goldmedaille hätte sie niemals gerechnet. „Ich bin die Kür heute zum ersten Mal geritten, ich habe sie erst am Dienstag bekommen“, erzählte sie nach ihrem Ritt. Trotz des fehlenden Trainings klappte auf dem Viereck alles. Ihr zehn Jahre alter Vitalis-Sohn Vinay (Muttervater: Warkant) zeigte eine nahezu makellose und recht anspruchsvolle Kür, beeindruckte mit schnurgeraden Fliegenden Wechseln und ausdrucksstarker Piaffe-Passage-Tour. Seit vier Jahren reitet sie ihr Pferd, führte Vinay von L/M-Niveau in die Klasse S und schließlich auf die Grand Prix-Bühne. Betreut wird das Paar in erster Linie von Oliver Oelrich, aber auch Klaus Balkenhol schaut sich alle vier bis sechs Wochen die beiden an. Einige Male war Ellen Richter mit Vinay bei Isabell Werth. „Ich lerne von allen sehr viel, jeder hat einen anderen Blickwinkel, aber es ergänzt sich hervorragend.“

Ellen Richter, deren U25-Zeit Ende des Jahres ausläuft, plant keine Profikarriere im Sattel. Ihr BWL-Masterstudium hat sie kürzlich beendet, bald startet sie in Münster ins Berufsleben im Bereich Marketing/Marktforschung. „Aber ich werde nur eine 30-Stunden-Stelle haben, so dass noch genug Zeit bleibt, zwei bis drei Pferde am Tag zu reiten.“

Die Silbermedaille in der Kür gewann Ann-Kathrin Lindner. Zwei Tage zuvor hatte sich die 24-Jährige mit ihrem Wallach FBW Sunfire Gold im Grand Prix gesichert. Fehler in den Zweierwechseln machten einen erneuten Sieg zunichte. Ihr Ritt wurde mit 77,775 Prozent bewertet, Ellen Richter hatte glatte 78 Prozent erhalten. Wie schon im Grand Prix behaupteten sich Hannah Erbe und ihr 14 Jahre alter Hannoveraner Wallach Carlos FRH auf dem Bronzerang (77,725). Die Deutsche Meisterschaft war zugleich die erste Sichtung für die Europameisterschaft dieser Altersklasse, die gemeinsam mit der Senioren-EM Mitte September auf dem Hof Kasselmann stattfinden wird. Zur zweiten EM-Sichtung treffen sich die Aktiven Anfang August beim Turnier in Elmlohe. Die sogenannte Longlist für die EM wurde in Balve aufgestellt (die Meldung ist hier zu finden).

Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei, fasste seine Eindrücke von der ersten U25-Meisterschaft zusammen: „Das war eine rundum gelungene Premiere. Das Prüfungsformat mit Intermediaire II, Grand Prix und Kür war in diesem Jahr absolut richtig. Nun wird der Dressurausschuss überlegen, ob es für die Zukunft noch überarbeitet werden sollte.“ Apropos Zukunft: Auch im Springreiterlager soll es eine Europameisterschaft U25 geben. Wie Peiler erläuterte, plane die FEI dieses Championat, es sei aber noch nicht sicher, wann es erstmals ausgetragen werde. „Es liegt nahe, dass wir dann auch mit nationalen Titelkämpfen irgendwann nachziehen.“    hen