Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Dressur

Auftakt zum Piaff-Förderpreis in Warendorf

Warendorf (fn-press). Alle Jahre eröffnet im Februar ein Lehrgang in Warendorf die Saison für junge Grand Prix-Reiter bis 25 Jahre…. Artikel lesen

Martina Brueske
20.02.2020 2 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Alle Jahre eröffnet im Februar ein Lehrgang in Warendorf die Saison für junge Grand Prix-Reiter bis 25 Jahre. Mit ihm fällt der Startschuss im Piaff-Förderpreis, der auch 2020 wieder über vier Stationen zum Finale in Stuttgart (11. bis 15. November) führt. Wer sich einen Startplatz in der Serie sichern kann, entscheidet sich während des Lehrgangs in einer abschließenden Trainingsprüfung. 

Insgesamt nahmen 28 Reiter mit 36 Pferden am Lehrgang teil, von denen sich 30 Paare in der abschließenden Prüfung präsentierten. „Die meisten Reiter sind mit ihren Heimtrainern angereist. Wir beobachten und unterstützen während der ersten beiden Tagen das Training, um uns ein Bild der einzelnen Paare zu machen“, erklärte U25-Bundestrainer Sebastian Heinze. Die Trainingsprüfung wurde von den Richtern Dr. Dietrich Plewa, Elke Ebert und Dr. Evi Eisenhardt, Vorstandsmitglied der Liselott Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressursports, die den Piaff-Förderpreis seit seiner Einführung ermöglicht. Wie in jedem Jahr wurde jeder Ritt von Bundestrainerin Monica Theodorescu kommentiert, so dass jeder Reiter am Ende ein Video mit Hinweisen zum weiteren Training mitnehmen konnte.

Das beste Urteil von knapp über 74 Prozent erzielte Anna-Louisa Fuchs aus dem nordbadischen Hirschberg mit der zehnjährigen Chilly Jam DSP. Erst seit Kurzem sitzt die Schülerin von Dorothee Schneider im Sattel der braunen Stute (von Romanov Blue Hors – Compliment), die nicht nur Finalistin der Bundeschampionate, sondern auch für Louisdor-Preis und den Burgpokal qualifiziert war. Etwas über 70 Prozent bekamen Paulina Holzknecht (Solingen) und ihre Westfale Ein Traum, ein weiteres neues Paar, sowie Kristin Biermann (Essen) mit Queensland, die den Lehrgang bereits im vergangenen Jahr unter den Top Ten beendeten. Wie sie waren ein Dutzend weitere Paare „Wiederholer“ aus dem Vorjahr.

Und das sind die Nominierten in der Übersicht (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Biermann, Kristin (Essen/WES) mit Queensland
  • Evelyn Eger (Hagen a.T.W./WES) mit Whitley
  • Anna-Louisa Fuchs (Hirschberg/BAW) mit Chili Jam DSP
  • Paulina Holzknecht (Solingen/RHL) mit Ein Traum
  • Rebecca Horstmann (Ganderkesee/WES) mit Friend of Mine
  • Jessica Krieg (Heinsberg/RHL) mit Sergio Leone
  • Leonie Laier (Wiesloch/BAW) mit Seven Heaven
  • Lune Karolin Müller (Borchen/WEF) mit Seal
  • Joana Peterka (Mettmann/RHL) mit Davidoff ter Kwincke
  • Cathrina Rasch-Günther (München/BAY) mit Didgeridoo
  • Alexa Westendarp (Wallenhorst/WES) mit Der Prinz und Hickstedt

Weiterhin startberechtig sind die fünf Mitglieder des U25-Nachwuchskaders – Anna Abbelen, Jil-Marielle Becks, Ann-Kathrin Lindner, Raphael Netz und Anna Magdalena Scheßl – , die für den Lehrgang Dispens hatten.

Die weiteren Termine des Piaff-Förderpreises sind in Mannheim (1. bis 3. Mai), Wiesbaden (29. Mai bis 1. Juni), Bettenrode (8. bis 12. Juli) und Gut Ising am Chiemsee (4. bis 6. September). Das Finale findet in Stuttgart (11. bis 15. November) statt.

Mehr unter www.pferd-aktuell.de/spitzensport/disziplinen/dressur/piaff-foerderpreis

Themen in diesem Artikel