Aktuelles, Zucht

Aufsichtsratsvorsitzende Ernestine Zwingmann legt ihr Amt nieder – Delegiertenversammlung am 11. Mai 2022 findet statt

Verden. Bereits Mitte November kündigte die Aufsichtsratsvorsitzende des Hannoveraner Verbandes, Ernestine Zwingmann, an, dass sie bei der turnusgemäßen Wahl anlässlich… Artikel lesen

Martina Brueske
12.04.2022 1 min lesen

Verden. Bereits Mitte November kündigte die Aufsichtsratsvorsitzende des Hannoveraner Verbandes, Ernestine Zwingmann, an, dass sie bei der turnusgemäßen Wahl anlässlich der nächsten Delegiertenversammlung nicht erneut für das Amt kandidieren werde. Unmittelbar vor der Aufsichtsratssitzung vom 11. April teilte Ernestine Zwingmann schriftlich mit, dass sie ihr Amt mit sofortiger Wirkung niederlegt und somit ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Eine Entscheidung, die letztendlich nur die Konsequenz aus der von ihr selbst gewählten Distanz zu den Mitgliedern im Aufsichtsrat und im Präsidium darstellt.

Während sich in den vergangenen eineinhalb Jahren nach der Strukturreform in der Zusammenarbeit der Ausschüsse, dem Präsidium und dem Aufsichtsrat eine von Professionalität und Team-Orientierung getragene Ausrichtung einstellte, stellte die neu gewählte Aufsichtsratsvorsitzende jedoch die Kontrolle und den Eingriff in die operativen Funktionen des Präsidiums in den Fokus ihrer Arbeit. Die Bewertung einzelner Themen in den Geschäftsfeldern des Hannoveraner Verbandes fand jedoch weder die Zustimmung ihrer Aufsichtsratskollegen, noch konnte sich eine von Vertrauen und Teamgeist orientierte Beziehung zum Präsidium einstellen. Ihre inhaltliche Kritik u.a. an der Umsetzung der Strukturreform hält Ernestine Zwingmann weiterhin aufrecht.

Die kommende Delegiertenversammlung in der Niedersachsenhalle in Verden wird am 11. Mai stattfinden.

Aufsichtsrat Hannoveraner Verband e. V.

(Hendrik Hüsker, Matthias Bug, Achim Schacke, Matthias Grupe)