Logo Maimarkt Mannheim

Angelika Albrecht holte sich zum Auftakt zwei Siege

(ppb) Eine Schweizerin und zwei Deutsche waren am Freitag die Sieger der Ü45-Springprüfungen der International Association of Jumping Riding Ambassadors (AJA) zum Auftakt des 58. Mannheimer Maimarkt-Turniers im MVV-Reitstadion. Die „Ambassadors“ verstehen sich als Botschafter des Pferdes, des Springsportes und der Regionen, in denen ihre Turniere stattfinden, ihre Vereinigung wurde vor 15 Jahren gegründet und umfasst mittlerweile üer 300 aktive Mitglieder aus 13 Nationen.

Am Morgen gewann Isabelle Sejourne (Frankreich) auf ihrer zehnjährigen Stute Cerise de Turan als Schnellste der insgesamt 12 fehlerfreien Teilnehmer in 56.59 Sekunden den Preis von Christian Wiester und „Try a Vet“ vor dem Schweizer Hans Bürgisser im Sattel von Zendola M, einer 18 Jahre alten Stute aus niederländischer Zucht (0/58.12). Anschließend setzte sich im Preis von Gert Söhnle Angelika Albrecht (Reiterfreunde Gut Mankartzhof) mit ihrer Stute Ivy Blue (0/68.50) vor der Schweizerin Yasmin Wüest und Cara Bella (0/71.81) durch.

Die Zwei-Phasen-Springprüfung um den Preis der Familie Klaus Hellmann sicherte sich Bernward Engelke (RFV Harsum und Umgebung) auf Quizduell, einem elfjährigen Hannoveraner Wallach (0/17.86/Phase 2) vor Hans Bürgisser (Schweiz), der – erneut auf Zendola M – wieder den zweiten Platz belegte (0/18.70/Phase 2).

Zum Abschluss des Tages triumphierte im Preis der Familie Erwin Mayer – dem ersten Springen der Large Tour – wiederum Angelika Albrecht im Sattel von Ivy Blue, diesmal hatte sie nach einer Runde ohne Abwurf in 69.90 Sekunden lediglich 14 Hundertstelsekunden Vorsprung auf die Eidgenossin Carola Würgler-Hauri und ihrer Baden-Württemberger Stute Chanel S (0/70.04).