VR Classics – das Silver-Jubilee

Neumünster – Es zählt zu den gut gehüteten Geheimnissen: Wer macht was beim Show-Wettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken & easyCredit? Wochenlang geht es um Ideen, Choreographien und Kostüme für den größten Wettbewerb der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins und kaum etwas
sorgt für mehr Aufregung in den Tagen vor Beginn der VR Classics vom 15. -18. Februar. Noch sind die Generalproben nicht abgeschlossen, aber schon jetzt ist sich Susanne Sager sicher, das es spektakulär wird. Sechs Schaubilder verspricht die Frau, die nicht nur in der Meldestelle eine feste Instanz ist, sondern vor 25 Jahren auch August-Christian Horn auf die Idee brachte, diesen Wettbewerb in
Neumünsters Turnier zu integrieren. Was daraus werden würde, konnte zu dem Zeitpunkt niemand ahnen.

In den Holstenhallen wird am Donnerstag seither auf hohem Niveau konkurriert. Schon deswegen
schaut sich Susanne Sager alle Schaubilder einmal an. Kein Verein soll gegenüber anderen Teilnehmern
in der Qualität abfallen, schließlich geht es ja um großes Theater und auch um ein Preisgeld. Donnerstag also ist die Holstenhalle 1 schon zum ersten Mal brechend voll. Phantastisch, spektakulär, witzig – so präsentieren sich Menschen und Pferde. “Das ist ja großartig, ich habe mir das zuvor nie anschauen können,” schwärmte Deutschlands Pferdesportmäzenin Madeleine Winter-Schulze im Februar 2017, “ich finde das sagenhaft, was die Vereine auf die Beine stellen.”

Das ist es tatsächlich und oft genug werden Schaubilder aus dem Wettbewerb für andere Veranstaltungen später “gebucht”. Es gibt aus 25 Jahren Seriensieger wie den Reiterhof Gläserkoppel im RV Preetz und Umgebung, es gibt Vereine, die alle zwei Jahre Ideen realisieren und es gibt immer wieder Newcomer, die sich einfach mal an ein so großes Projekt herantrauen. Die Show in Neumünster ist ein absolutes “must have”.

 

Pressemitteilung