USA: HH Azur und Cuba gewinnen 2017 Horse of the Year-Titel

von Stina Berghaus
20. Januar 2018
20.01.2018
ca. 2 Minuten

HH Azur, die im Besitz der Double H Farm und François Mathy steht, ist International Horse of the Year 2017 in den USA. Der Wallach Cuba (im Besitz von John und Stephanie Ingram, LLC) ist National Horse of the Year 2017.

International Horse of the Year:

HH Azur (Thunder van de Zuuthoeve x Sion van de Zuuthoeve/Sir Lui)
2006 Belgische Warmblutstute
Besitzer: Double H Farm und François Mathy

HH Azurs außergewöhnliche Athletik und ihr scharfer Instinkt für den Springsport wurden offensichtlich, als sie das erste Mal mit mit ihrem Superstar-Reiter McLain Ward den Parcours betrat. HH Azur (Spitzname “Annie”) startete ihre Bilderbuch-Jahr mit einem Sieg im $380,000 Suncast Grand Prix CSI5* beim Winter Equestrian Festival (WEF) in Februar 2017. Sie stellte ihre Zuverlässigkeit und ihr unverkennbares Talent weiterhin unter Beweis, als sie McLain Ward zu seinem ersten Longines FEI Weltcup-Titel im April trug. Nach dem Queen Elizabeth II Cup CSI5* in Spruce Meadows war das Paar Teil des US-Teams, das eine Silbermedaille beim Mercedes-Benz Nationenpreis beim CHIO Aachen holte. Eine weitere Silbermedaille gab es für Ward und Annie beim FEI Nationenpreisfinale im September 2017. An dieser Stelle sei zu erwähnen, dass Annie nicht einen einzigen Hindernisfehler in einem Teamwett-Bewerb im Jahr 2017 hatte.

Hier geht es zum Video, in dem HH Azur zum Pferd des Jahres gekürt wird.

 

National Horse of the Year:

Cuba (Namelus R x Ups-A-Daisy/Mermus R)
2007 KWPN-Wallach
Besitzer: John und Stephanie Ingram, LLC

Cuba hatte ein beeindruckendes Jahr 2017. Der zehnjährige KWPN-Wallach bewies sich als erfolgreicher Hunter und startete seinen Feldzug vor genau einem Jahr. Mit seiner Reiterin Victoria Colvin beeindruckte er bei der United States Hunter Jumper Association (USHJA) beim International Hunter Derby Championship in August und wurde Dritter in der Classic Round, siegte in der Handy Hunter Round und wurde Gesamtsieger mit einer aussagekräftigen Differenz von 9.75 Punkten. Cuba beendete das Jahr als das USHJA International Derby Pferd mit dem meisten Preisgeld. In den fünf Wettbewerben sammelte Cuba 55,853$.

 

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 5 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 3 Minuten