Traditionsreiches Stallfest am Pfingstsonntag

von Jaqueline
17. Mai 2018
17.05.2018
ca. 1 Minuten

Am Pfingstsonntag öffnet der Reit- und Ausbildungsstall Sabiene Rath in Kaindorf für das traditionelle Stallfest seine Pforten. Zum mittlerweile 17. Mal findet die beliebte Veranstaltung am Pfingstsonntag statt und versprüht in der 3000-Einwohner-Gemeinde Volksfeststimmung.

Kreative Reitvorführungen, Ponyreiten, Kutschenfahrten, eine Verlosung und eine Hüpfburg – das und vieles mehr erwartet Besucher beim Stallfest im Reitstall Rath in Kaindorf und macht das Fest damit zum optimalen Familien-Ausflugsziel am Pfingstsonntag.

Die Veranstaltung, die bereits auf eine lange Tradition zurückblicken kann, wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen und ist mittlerweile auch weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. Das engagierte Team des Reitstalls Rath bietet mit seinen Pferden ein umfangreiches Showprogramm. Im vergangenen Jahr verzauberten die Reiter das Publikum mit einer Musikquadrille zum Thema „Die Schöne und das Biest“, einer Horsemanship- und Springvorführung sowie Zirkuslektionen, vorgeführt von der langjährig showerprobten Corina Knittelfelder und ihrem spanischen Hengst Negro. Auch in diesem Jahr hat das Team ein abwechslungsreiches und sehenswertes Showprogramm vorbereitet.

Doch auch abseits des Reitplatzes ist für Action gesorgt. In einem großzügigen Gastrobereich werden Besucher mit schmackhafter Hausmannskost verwöhnt, eine große Hüpfburg bietet ausreichend Spielmöglichkeit für die Kleinen, mit einer Pferdekutsche kann die nähere Umgebung des Stalles erkundet werden und pferdebegeisterte Youngsters haben die Möglichkeit, auf Ponys ihre ersten Reitversuche zu wagen. Am Abend findet dann wieder die alljährliche Tombola statt, bei der wertvolle Hauptpreise gewonnen werden können. Ausklingen wird der Abend gewohnt gemütlich mit Live-Musik.

Eintritt frei! 

Stallfest im Reit- und Ausbildungsstall Rath
ab 14:00 Uhr
Kaindorf 278,
8224 Kaindorf bei Hartberg

(pm)

Weitere Artikel

Jaqueline - 
07. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
06. Dezember 2018
ca. 1 Minuten