Stute springt bei voller Fahrt aus Anhänger

von Larissa Lienig
15. Januar 2018
15.01.2018
ca. 1 Minuten

Eine fünfjährige Stute brach am Samstagmittag bei voller Fahrt auf der A66 bei Gründau-Lieblos aus ihrem Pferdeanhänger aus. Das Tier musste von Polizei und der Besitzerin auf dem Standstreifen der Autobahn eingefangen werden. Der Vorfall ging glimpflich für alle Beteiligten aus.

Am Samstag war die Stute gegen 13 Uhr in ihrem Anhänger nervös geworden. Mit starken Huftritten löste sie einen Teil der vorderen Wand heraus. Durch die Lücke sprang das Tier aus dem fahrenden Transportanhänger. Auf dem Standstreifen setzte es die Flucht fort.

Eine Beamtin, die eingesetzt war, hatte Erfahrung mit Pferden und konnte das Tier zusammen mit der Besitzerin beruhigen. Das Pferd wurde in einen Ersatzhänger geladen und konnte die Fahrt fortsetzen.

Was den Vierbeiner so beunruhigte blieb unklar. Sicher ist aber, dass die Stute Glück hatte und bei dem halsbrecherischen Manöver bloß Schürfwunden davontrug. Laut Polizei hätten ich die vorbeifahrenden Autofahrer gut reagiert und rechtzeitigt abgebremst, so dass nicht zu Unfällen kam.

Quelle: fuldaerzeitung.de

Weitere Artikel

Marike Weber - 
18. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten