Pony-Kutsche scheut wegen überholenden Motorradfahrer

Die Motorradsaison hat schon lange wieder angefangen, genau wie man jetzt auch wieder mehr Kutschen auf den Strassen sieht. Gerade Ponys oder Pferde die noch nicht richtig an die Strasse gewöhnt sind, scheuen bei unerwarteten Geräuschen.
So musste sich wohl auch der Unfall in Coburg, den die Polizei am Montag meldete, zugetragen haben.
Ein Motorradfahrer überholte die Ponykutsche am Sonntag gegen 18 Uhr auf der Thomas-Münzer-Straße und überraschte nicht nur den 17-jährigen und seine 45-jährige Begleitung, sondern auch die vor die Kutsche gespannten Ponys. Sie scheuten und gingen durch, sodass die Kutsche von der Fahrbahn abkam und einen Stromkasten streifte. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt.
Ob der Motorradfahrer etwas mitbekommen hat ist fraglich, denn er setzte sein Fahrt fort. Es wird nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Quelle: www.np-coburg.de