PM-Award 2018: Preisträger gesucht

von Jaqueline Weidlich
13. Juli 2018
13.07.2018
ca. 1 Minuten

Jetzt Kandidaten vorschlagen

Warendorf (fn-press). Die Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zeichnen auch in diesem Jahr wieder Menschen aus, die sich besonders zum Wohl von Pferd und Mensch eingesetzt haben. Die Bewerbungsphase für den PM-Award 2018 hat bereits begonnen: Bis zum 31. Juli sind alle eingeladen, Einzelpersonen oder Gruppen vorzuschlagen, die für eine solche Auszeichnung in Frage kommen.

Kennen Sie Menschen, die sich in besonderer Weise für Pferde oder den Pferdesport einsetzen? Die wertvolle Vereinsarbeit leisten, sich im Tierschutz engagieren oder bei pferdesportlichen Veranstaltungen als Helfer unverzichtbar sind? Die sich für die pädagogische Förderung mit dem Pferd einsetzen oder immer zur Stelle sind, wenn „Not am Mann“ ist? Genau solche Menschen wollen die Persönlichen Mitglieder für ihre Leistungen mit dem PM-Award würdigen. Vergeben wird der Award in den Kategorien „Retter in der Not“, „Verdienstvoller Förderer“ und „Gemeinsam engagiert“.

Kandidaten können der PM-Geschäftsstelle schriftlich per Post, per Fax oder per E-Mail vorgeschlagen werden (Deutsche Reiterliche Vereinigung, Bereich Persönliche Mitglieder, 48229 Warendorf, Fax 02581/6362-100, cmeyer@fn-dokr.de). Das Schreiben sollte die persönliche Geschichte der Kandidaten mit einer detaillierten Darstellung ihrer Ideen, Aktionen und Taten enthalten. Gerne können Fotos oder Belege (Zeitungsartikel o.ä.) beigefügt werden. Die Vorschlagsphase endet am 31. Juli. Eine Jury trifft anschließend eine Vorauswahl, aus der ab Mitte September jeder per Online-Voting für seinen Favoriten abstimmen kann. Die Teilnahmebedingungen zum PM-Award sind online unter www.fn-pm.de/pm-award zu finden. mly

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten