Pferd stürzt beim Umzug-Leichte Verletzungen trug ein Dreijähriger nach einem Unfall in Laupheim davon

Ulm (ots) – Gegen 13.15 Uhr lief der Große Festumzug des Laupheimer Kinder- und Heimatfestes auf der Hasenstraße in Richtung Marktplatz. Ein 43-Jähriger führte ein Pferdegespann: Zwei Haflinger zogen einen Marketenderwagen. Die Vierbeiner liefen in Schrittgeschwindigkeit. Plötzlich gingen sie durch und rannten los. Beide Pferde stürzten. Am Straßenrand saß ein Dreijähriger auf seinem Campingstuhl. Ein Huf traf das Kind am Kopf. Es wurde leicht verletzt. Ein Krankenwagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus. Die Pferde überstanden den Sturz unverletzt. Auch der Führer der Kutsche und sein 59-jähriger Mitfahrer kamen ohne Blessuren davon. Die Polizei kam und nahm sofort die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich bei einem Vierbeiner ein Halfter gelöst. Die Polizei stellte die Kutsche sicher. Nun ist sie auf der Suche nach Zeugen. Die werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Laupheim (07392/96300) zu melden.

Quelle: Pressestelle Polizei Ulm