Nominierungen für die „Silberne Kamera“ – Welches ist das beste Pferdesportfoto des Jahres?

Eine außergewöhnliche Perspektive, ein emotionaler Moment und die ganze Dynamik des Sports: Drei besondere Fotografien hat die Jury nominiert – eine wird im Rahmen des CHIO Aachen 2018 zum besten Pferdesportfoto des Jahres gekürt werden.

Und schon heute ist klar: Der Gewinner der „Silbernen Kamera 2018“ kommt entweder aus Frankreich oder Deutschland. Denn die Jury nominierte (in alphabetischer Reihenfolge):
Annette Dölger (Braunschweig)
Eric Knoll (Frankreich)
Luz Müller (Aachen)

Der Sieger wird am Samstagabend, 21. Juli 2018, im Hauptstadion des CHIO Aachen bekanntgegeben. Der Sieger erhält neben dem Ehrenpreis „Silberne Kamera“ eine Prämie in Höhe von 2.500 Euro. Der Zweitplatzierte erhält einen Geldpreis im Wert von 1.000 Euro, der Drittplatzierte einen Geldpreis im Wert von 500 Euro. Der Preis für das beste internationale Pferdesportfoto des Jahres wird gemeinsam von der Sparkasse Aachen, dem Rheinischen Sparkassen- und Giroverband und dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) vergeben.

Aus 116 Einsendungen musste die Jury – bestehend aus Juan Matute Guimón (Dressurreiter, Spanien), Andreas Müller (Geschäftsführer Zeitungsverlag Aachen), Erich Timmermanns (Direktor Werbung & Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse Aachen), Fotograf Michael Strauch und dem ALRV-Vorstandsvorsitzenden Frank Kemperman – die Nominierten küren.

(PM)