Nachtrag: Zusammenstoß zwischen Auto und Pferd, Tier flüchtete

Neustadt. Die Polizei hat das Pferd, welches den Unfall am Donnerstagmorgen gegen 4 Uhr auf der Bundesstraße 5 zwischen dem Abzweig Dreetz und Friesack verursacht hat, nun doch schwer verletzt auffinden können.
Das Tier war mit einem Opel-Kleintransporter kollidiert und dann geflüchtet. Auch die Suche in der näheren Umgebung, nach dem wohl verletzten Pferd, ergab zunächst keinen Aufschluss auf den Verbleib.
Später am Morgen hat sich der Besitzer einer Reitsportanlage bei der Polizei gemeldet. Er hatte eine schwer verletzte, fuchsfarbende Stute gefunden. Bei dieser Stute handelt es sich eindeutig um das Tier, welches den Unfall verursacht hatte. Der gerufene Tierarzt nahm sofort eine Notversorgung vor, was leider nichts mehr half, sodass das Pferd leider eingeschläfert werden musste.

Der Besitzer des Tieres konnte am Nachmittag ermittelt werden.

Quelle: www.maz-online.de