Andere

Langzeitstudie: Pferd trifft Wolf

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen (Baden-Württemberg) möchte in einer Langzeitstudie untersuchen, wie Pferde auf Wölfe reagieren. Wie der… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.04.2018 1 min lesen
In Baden-Würtemberg wird eine Langzeitstudie mit Pferden und Wölfen durchgeführt. (Foto: pixabay)

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen (Baden-Württemberg) möchte in einer Langzeitstudie untersuchen, wie Pferde auf Wölfe reagieren. Wie der Weser Kurier berichtet, soll für die Studie ab Herbst mit Wildtierkameras an einer Weide eines großen Pferdebetriebes die Anwesenheit von Wölfen dokumentiert und mit Sendern die „situationsabhängigen Pferdebewegungsmuster“ erfasst werden. Initiator der Untersuchung ist der „Arbeitskreis Pferd und Wolf“ Niedersachsen, ein Zusammenschluss von Wildtier- und Pferdeexperten, dem unter anderem Naturschutzverbände und das Zuchtverbandsnetzwerk Pferdeland Niedersachsen GmbH mit Sitz in Verden angehören.

 

Mehr Informationen gibt es auf www.weser-kurier.de.