baden classics Springturnier
Symbolbild Dressur (Foto: Stefan Lafrentz)

Hessentag und Goldenes Reitabzeichen – Riana im Glück

von Larissa Lienig
14. Dezember 2018
14. 12
ca. 1 Minuten

Die neunzehn Jahre junge Riana Eisenmenger aus Niederzeuzheim hat das Finale im Preis der Dieter Hofmann Stiftung gewonnen. Im Pferdewechsel heimste die angehende medizinisch-technische Assistentin Bestnoten ein und freute sich über den zweiten Sieg in fünf Jahren Hessentag beim Frankfurter Festhallen Reitturnier. Mit ihrer eigenen Coralie hatte sie schon im ersten Teil des Finales überzeugt, nachmittags folgte dann der endgültige Triumph.

Finale gewonnen und Goldenes Reitabzeichen erhalten

Riesenfreude für die Reiterin: Gleich im Anschluss wurde ihr das Goldene Reitabzeichen verliehen. Voraussetzung dafür sind zehn S-Siege und die hat die erst 19 Jahre alte Riana bereits erfüllt. Nun wird es auch eine Party geben, um beide Erfolge gebührend zu würdigen. “Wir werden das dieses Jahr noch machen”, lacht Riana Eisenmenger, die aus einer pferdesportbegeisterten Familie stammt.

Jüngstes Pferd gewinnt Auftakt

Der Preis der Dieter Hofmann Stiftung ist eines der Highlights beim Hessentag des Internationalen Festhallen Reitturniers Frankfurt. Der Tag begann mit der Einlaufprüfung zum Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL. und die gewann das jüngste Pferd im Finalfeld, die sieben Jahre alte Stute Briana mit Kira Wulferding aus Holzhausen. Briana hatte sich beim Pferdefestival Redefin für das Finale qualifiziert. Dort sollte die Stute ursprünglich “testhalber” mit an den Start gehen und um zu lernen. Das tat Briana dann gleich so gut, dass sie die Qualifikation in Redefin gewann. Kira Wulferding: “Sie ist unheimlich leistungsbereit und hat alle Qualitäten, ein wirklich tolles Pferd.”

 

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
19. Januar 2019
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
19. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
19. Januar 2019
ca. 1 Minuten