Andere

Herpes-Fall in der Nähe von Frankfurt

In einer größeren Reitanlage unweit von Frankfurt erkrankte kürzlich ein Pferd an Herpes. Nachdem die Besitzer bei der 20-jährigen Stute… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.12.2017 1 min lesen

In einer größeren Reitanlage unweit von Frankfurt erkrankte kürzlich ein Pferd an Herpes. Nachdem die Besitzer bei der 20-jährigen Stute über mehrere Tage Fieber feststellten, veranlassten sie die Einlieferung in die Universitätsklinik Gießen, wo sich der Verdacht auf eine EHV-1-Erkrankung bestätigte. Der Krankheitsverlauf war vergleichsweise undramatisch, das Fieber erreichte keine Höchststände, Lähmungserscheinungen traten nicht auf und die Stute befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Vorsichtshalber hat der Stallbetreiber seine Reitanlage unter freiwillige Quarantäne gestellt und die sonst bei ihm üblichen Hygienemaßnahmen noch verstärkt. Bei allen eingestallten Pferden wird zweimal täglich Fieber gemessen; erhöhte Temperaturen wurden bisher nicht festgestellt.